Global Navigation

Innovation fördern

Smart City Zürich wird durch vielfältige Projekte in den verschiedenen Abteilungen der Stadtverwaltung und in Kooperation mit Partnerinnen und Partner umgesetzt.

Zusätzlich zu diesen Projekten und den Strategie-Schwerpunkten schafft die Strategie spezifische Instrumenten zur Innovationsförderung und zu Kooperationen.

Innovationskredit

Ein Innovationskredit stellt für Projekte innerhalb der Stadtverwaltung die Anschubfinanzierung sicher. Innovative, neue Projekte können mit bis zu 150'000 Franken unterstützt werden.

Projekte, die aus verschiedenen Dienstabteilungen gemeinsam eingereicht werden und Pilotcharakter aufweisen, werden besonders begrüsst und berücksichtigt.

Innovationsbox für Ideen von Mitarbeitenden

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten mit der Innovationsbox die Möglichkeit, eigene Ideen zur digitalen Transformation zu entwickeln und gegebenenfalls in einem Projekt zu konkretisieren.

Der Prozess ist dreistufig. In einer ersten Phase umfasst die Innovationsbox 1000 Franken Start-Kapital und die Möglichkeit, während zwei Monaten einen Tag pro Woche am eigenen Projekt zu arbeiten. Die erste Phase endet mit einer Präsentation des weiterentwickelten Projekts. Die zweite Phase umfasst die Prüfung der Machbarkeit eines Projekts oder einer Idee. In der dritten Phase wird das konkretisierte Projekt umgesetzt. Für die Umsetzung ist die jeweils zuständige Dienstabteilung der Stadtverwaltung im Lead.

Innovation Fellowships

Das Fellowship-Programm ermöglicht den Einbezug von Expertinnen und Experten zu ICT und Innovation aus Unternehmen oder Hochschulen. «Fellows» wirken während sechs bis zwölf Monaten in der Stadtverwaltung mit. Sie entwickeln in enger Zusammenarbeit mit Mitarbeitenden der Stadtverwaltung Lösungen für anstehende Herausforderungen. So werden Wissensaustausch und Innovation gefördert. Es ist vorgesehen, zwei Fellowships pro Jahr auszuschreiben.

Smart City Lab

Das Smart City Lab ist eine Plattform, die eine rasche Umsetzung von Projekten, auch zusammen mit externen Partnerinnen und Partnern, ermöglicht. Das Lab besteht aus einem Team von Fachleuten verschiedener städtischer Dienstabteilungen, die für eine bestimmte Zeit zusammenkommen, um neue Ideen in konkreten Pilotprojekten zu testen.

Ziel ist es, Smart-City-Projekte rasch erlebbar zu machen und aus den so gewonnenen Erkenntnissen zu lernen. Grundvoraussetzung dafür sind schnelle Entscheidungszyklen und Freiräume, um Neues zu erproben. Je nach Fragestellung kommen externe Partnerinnen und Partner aus der Industrie oder aus anderen Fachorganisationen temporär dazu und arbeiten im Lab mit.

Innovations-Instrumente für städtische Mitarbeitende

Städtische Mitarbeitende finden im Intranet der Stadt Zürich weitere Informationen zu den Kriterien und zum Prozessablauf, wie die Innovations-Instrumente beantragt und genutzt werden können. 

Weitere Informationen