Global Navigation

Wohnen & Bauen

Die Bevölkerung der Stadt wächst leicht und die Menschen beanspruchen pro Kopf mehr Wohnfläche. Darum steigt der Bedarf nach zusätzlichem Wohnraum weiterhin. Doch es gibt in der Stadt nicht unendlich viele bebaubare Flächen. Darum wird heute dichter und höher gebaut, ohne die Wohnqualität zu beeinträchtigen.  

Die Lage auf dem städtischen Wohnungsmarkt ist angespannt. Es gibt viele Wohnungssuchende, für die es schwierig ist, eine Wohnung in der Stadt Zürich zu finden. Der städtische Wohnungsmarkt funktioniert jedoch für etliche Segmente der Bevölkerung nach wie vor recht gut, insbesondere dank vieler Neubauten. Die Stadt unterstützt dabei den Neubau durch die Vergabe von Land im Baurecht und durch Darlehen an Genossenschaften sowie durch die Durchführung von Architekturwettbewerben. Sie subventioniert gesamthaft rund 7000 gemeinnützige Wohnungen und unterstützt Institutionen fürs Alters-, Jugend- und Notwohnen. Zudem arbeitet sie intensiv mit privaten Wohnbauträgern zusammen, um auch andere Wohnbausegmente für sehr verschiedene Zielgruppen zu fördern.  

Zentral für Bauprojekte in der Stadt Zürich ist die Entwicklung und Realisierung von Neubauten, welche als Vorbilder für die so genannte 2000-Watt-Gesellschaft dienen. Die Stadt Zürich initiiert den Erfahrungsaustausch unter führenden Investoren, Bauherren und Planern und fördert die breite Einführung wegweisender Baustandards. Das grösste Potenzial zur Senkung des Energieverbrauchs liegt im bestehenden Gebäudebestand.

Weitere Informationen