Global Navigation

Präsidialdepartement

Medienmitteilungen

Stipendien der Stadt Zürich für Kunst 2018

Auf Vorschlag der Stipendienjury verlieh die Stadt Zürich am Freitagabend, 13. Juli 2018, im Helmhaus insgesamt 15 Zürcher Künstlerinnen und Künstlern ein Werkstipendium oder einen Atelieraufenthalt im...

Weiter zum Artikel: Stipendien der Stadt Zürich für Kunst 2018

Marina Tiefenbrunnen: Projektwettbewerb ist entschieden

In Tiefenbrunnen soll eine neue Marina Tiefenbrunnen entstehen. Es wird der erste Hafen in der Stadt Zürich, der von Anfang an auch für die breite Öffentlichkeit konzipiert wird. Die speziell breit...

Weiter zum Artikel: Marina Tiefenbrunnen: Projektwettbewerb ist entschieden

Umfassende Modernisierung des Pfauens für das Schauspielhaus

Das Schauspielhaus ist eine der wichtigsten kulturellen Institutionen der Stadt Zürich. Die räumlichen Strukturen für Publikum, Kunst, Technik und Nachbarschaft sind veraltet und entsprechen den heutigen...

Weiter zum Artikel: Umfassende Modernisierung des Pfauens für das Schauspielhaus

Konsumentenpreise bleiben stabil

Der Zürcher Index der Konsumentenpreise ist im Juni 2018 gegenüber dem Vormonat stabil geblieben. Der Indexstand verharrte bei 101,7 Punkten (Basis Dezember 2015 = 100). Die Jahresteuerung, also die...

Weiter zum Artikel: Konsumentenpreise bleiben stabil

Weiterführung der Unterstützung für «Zürich liest»

Der Stadtrat beantragt dem Gemeinderat, das Literatur- und Buchfestival «Zürich liest» auch in den Jahren 2019–2022 mit einem jährlichen Beitrag von 80 000 Franken zu unterstützen. «Zürich liest» hat sich...

Weiter zum Artikel: Weiterführung der Unterstützung für «Zürich liest»
Weitere Medienmitteilungen des Departements
  • 13.07.2018
    "African Fashion - es geht um Identität"

    Heute Abend sind wir um 22.55 Uhr in der Sendung ZDF aspekte mit der wunderbaren Beatrace Angut Oola von Fashion Africa Now und der Ausstellung «Perlkunst aus Afrika» zu sehen zum Thema "African Fashion - es geht um Identität"! www.rietberg.ch/perlkunst #perlkunst #MuseumRietberg #africanfashion #ZDF #aspekte

  • 13.07.2018
    Photos from Museum Rietberg Zürich's post

    Der südafrikanische Designer Laduma Ngxokolo mischt mit seinem Modelabel MaXhosa by Laduma die westliche Modewelt auf. Die Inspiration für die Muster und Farben seiner Kollektionen erhält er von Perlarbeiten der Xhosa, von denen er abstammt und die er in ein neues Medium – Strick – transformiert. Sein Ziel ist nicht die Massenproduktion, stattdessen stehen lokale Materialien wie Wolle und die faire Herstellung seiner Mode im Vordergrund. Auch wenn sich sein Label zunächst an den Markt in Südafrika richtet, ist seine Mode mittlerweile auch international am Kommen und wird von Celebrities wie Beyoncé und Alicia Keys getragen. Mehr zu afrikanischer Mode und zur Perlkunstausstellung @MuseumRietberg heute Abend in der Sendung Aspekte um 22.55 Uhr im ZDF. #visitzurich #Perlkunst #FSZH18 #museumrietberg #africanfashionnow rietberg.ch/perlkunst Foto 1: Laduma Nxgokolo Fotograf: Rainer Wolfsberger © Museum Rietberg. Foto 2: MaXhosa by Laduma, Collection «Buyelmbo», 2014, Mercedes-Benz Fashion Week Africa © Simon Deiner / SDR Photo

  • 13.07.2018
    FILMFLUSS 2018 - Zürcher Filmnächte

    Every summer the historic swimming place „Badi Unterer Letten“ in Zurich changes in the evenings to a open air cinema event.

  • 13.07.2018

    Una obra de teatro en español, hoy y mañana

  • 12.07.2018
    London Breed 倫敦.布里德

    Seit gestern hat unsere Partnerstadt San Francisco eine Stadtpräsidentin. Mit London Breed wurde eine starke Frau in dieses Amt gewählt. Sie hat angekündigt, als erstes das Thema Wohnen anzupacken. Das zeigt: Unsere Städte stehen vor ähnlichen Herausforderungen und können durch den Austausch profitieren. Ich freue mich darauf.

  • 10.07.2018

    Was inspirierte den Künstler wohl zu dieser Maske? Soweit wir wissen, stammt die Teufelsmaske aus Sursee im Kanton #Luzern. Der Teufel gehört zusammen mit dem «Lälli» und dem «Feuk» zum Gefolge des «Heini von Uri», der zentralen Figur der Surseer Fasnacht. Diese Innerschweizer Teufelsmaske besitzt aussergewöhnliche markante Gesichtszüge und man hat fast den Eindruck, als habe der Maskenschnitzer einen – oder mehrere Bekannten zum Modell genommen, um sich über sie lustig zu machen. Ikonografisch gesehen gehen viele europäischen Teufelsdarstellungen – wie auch die Masken – auf mythologische Figuren der Antike zurück. rietberg.ch/monster #ParkVillaRieter #visitzurich #museumrietberg #FSZH18 Bild: Roter Teufel, Innerschweiz, wahrscheinlich Sursee, 19./20. Jh. © Museum Rietberg.

  • 09.07.2018
    Photos from Stadt Zürich's post
  • 06.07.2018

    Heute ist der internationalen Tag des Kusses. Bevor es Briefe und Smartphones gab, gestanden in Afrika verliebte Zulu Mädchen ihrem Angebeteten ihre Liebe, indem sie ihm solch fein gearbeiteten Halsketten mit kleinen Rechtecken überreichten. Sie werden «love letters» genannt und waren der ganze Stolz der Männer. Je mehr ein Mann besass desto besser für ihn, denn sie zeigten wie begehrt er bei den Frauen war! #visitzurich #Perlkunst #FSZH18 #museumrietberg #love rietberg.ch/perlkunst Bild: Kette mit Anhänger, Ibheqe. Künstlerin der Zulu-Region Nongoma, Südafrika (KwaZulu-Natal), 1930-1960, Fotograf: Rainer Wolfsberger © Museum Rietberg

  • 05.07.2018
    Offene Türen und Tore - Stadt Zürich

    Das ist die Stadt Zürich, so arbeitet sie: Zahlreiche städtische Betriebe, Einrichtungen und Angebote öffnen ihre Türen oder Tore.

  • 05.07.2018
    Ausschreibung für Integrationsprojekte

    Projekte können bis 30. September 2018 eingereicht werden: Die Fachstelle Integration Kanton Zürich unterstützt Projekte, die das Zusammenlebens zwischen der einheimischen und der zugewanderten Bevölkerung stärken und verbessern.

Inhalte aus Socialmedia

Rechtliche Hinweise