Hilfsnavigation

Global Navigation

Veranstaltungen

Film und Gespräch: «Sag mir, wo die Blumen sind»

Film von Thomas Julier, anschliessend im Gespräch mit Prof. Dr. Elisabeth Bronfen (Universität Zürich) und Martin Jaeggi (Zürcher Hochschule der Künste)

Datum: Mittwoch, 28. Oktober 2015, 19.00

Foto von Marlene Dietrich

 

 

 

 

 

 




Der Film «Sag mir, wo die Blumen sind» ist eine Montage von Ausschnitten aus Filmen mit Marlene Dietrich, die ihren Körper unter Einsatz von Licht, Make-Up und Kleidern zu einem hochartifiziellen Bild emporstilisiert. Bild und Körper treten auseinander und verweisen so auf Vergänglichkeit und Tod. Der Film ist in gewisser Hinsicht für das Medienzeitalter und dem Friedhof nicht unanähnlich: Bilder verweisen wie Grabsteine auf längst verstorbene Menschen, auf Körper, die nicht mehr da sind.

Im Gespräch nach der Filmvorführung wird dieses Verhältnis von Starkonstrukt und menschlichem Körper, Filmbild und Vergänglichkeit untersucht.

Leitung
Christine Süssmann, Friedhof Forum

Film und Gespräch

Thomas Julier, Künstler und Filmemacher
Elisabeth Bronfen, Autorin und Professorin für Anglistik, Universität Zürich
Martin Jaeggi, Autor, Kurator und Dozent an der Zürcher Hochschule der Künste

Ort
ehemaliges Krematorium, Friedhof Sihlfeld, Zugang via Friedhofeingang an der Tramhaltestelle «Krematorium Sihlfeld»

Kosten
freier Eintritt