Hilfsnavigation

Global Navigation

Veranstaltungen

Trilogie der Stille 1: Das Ritual der Sehnsucht

Rudolph Jula im Gespräch mit Dr. Wilfried Buchta, Islamwissenschaftler und Autor, Berlin

Datum: Donnerstag, 19. März 2015, 19.30

Aufnahme am Tag der Ashura, dem höchsten Trauertrag im shiitischen Islam

 

 

 

 

 

 


In den Riten der Ashura vergegenwärtigen sich schiitische Muslime jedes Jahr den Tod ihres dritten Imams, Al-Husain ibn Ali, der 680 in der Schlacht von Kerbala fiel. Die Rituale sind Ausdruck von Schmerz und Sehnsucht.

Zu Gast ist Dr. Wilfried Buchta, Islamwissenschaftler und Autor, Berlin. Das Gespräch ist Teil der Veranstaltungsreihe Salon Jula: Trilogie der Stille, eines Kooperationsprojekts des Friedhof Forums mit dem Literaturhaus Zürich.

Publikation
Wilfried Buchta, Shiiten, München 2004

Idee und Leitung
Rudolph Jula, Regisseur und Autor

Ort
Literaturhaus, Limmatquai 62, Zürich

Kosten
Fr. 18.– (für AHV, Studierende Fr. 12.–)

Bild
Männer, die Ashura feiernd, den höchsten Trauertrag im shiitischen Islam. Quelle: Muhammadhani auf wikimedia commons