Hilfsnavigation

Global Navigation

Veranstaltungen

Trilogie der Stille 3: Eine Nacht in der Hölle

Eine Annäherung an den Ort der Finsternis

Datum: Samstag, 11. April 2015, 20.30

Altartafel aus Zürich, um 1509, Bildquelle: Schweizerisches Nationalmuseum

 

 

 

 

 


Hölle. Ein Wort, das nach dunklem Mittelalter klingt. Nach alten Kirchengemälden, Dichterversen, Predigten von gestern. Doch wir verwenden das Wort noch immer ganz alltäglich, für einen Ort der Qualen, von dem es kein Entrinnen gibt. Was für Vorstellungen lassen uns nicht los? Vielleicht kann diese Hölle ganz anders aussehen, als Religionen sie schilderten, vielleicht nimmt sie immer wieder neue Formen an, vielleicht ist sie gegenwärtig, hier, unter uns?

Solches erforschen mit Szenen, Gesprächen und Klängen der Schauspieler Michael Neuenschwander, die Musikerin Mara Micciche und der Philosoph Stefan Zweifel. Der Anlass ist Teil der Veranstaltungsreihe Salon Jula: Trilogie der Stille, eines Kooperationsprojekts des Friedhof Forums mit dem Literaturhaus Zürich.

Idee und Leitung
Rudolph Jula, Regisseur und Autor

Ort
Literaturhaus, Limmatquai 62, Zürich

Kosten
Fr. 18.– (für AHV, Studierende Fr. 12.–)

Bild
Altarbild aus Zürich, um 1509, Quelle: Schweizerisches Nationalmuseum, Archiv-Nr. DEP-836