Global Navigation

Lyrik für einsam Verstorbene: «Das Einsame Begräbnis» von Melanie Katz

Veranstaltung

Friedhof Forum, Aemtlerstrasse 149, 8003 Zürich
  • Eintritt: Gratis

Dichter*innen lesen Gedichte und Berichte über einsam verstorbene Menschen.
Eine Veranstaltung im Rahmen des ZÜRICH LIEST Literaturfestivals.

Bild: Boris Müller / Tages-Anzeiger Zürich

Das Einsame Begräbnis ist ein literarisches Projekt, für das Dichterinnen und Dichter ein persönliches Gedicht für einsam verstorbene Menschen verfassen und an deren Begräbnis verlesen.
Es ist ein Abschiedsgruss an Menschen, die allein ihren letzten Weg antreten.
Das Gedicht begleitet die Verstorbenen, die Dichtenden verabschieden sie aus diesem Leben, in dem sie aus ganz diversen Gründen auf sich selbst gestellt waren.

Dichter*innen vom Dienst lesen Gedichte und Berichte über ihre dichterische Arbeit in diesem speziellen Rahmen, mit anschliessendem Publikumsgespräch über die Wirksamkeit von Literatur in gesellschaftspolitischen Kontexten zu Tod, Poesie und Einsamkeit.

 

Mit Melanie Katz Martin Bieri, Alexander Estis u.a.

Ort:
Friedhof Forum
Kultur- und Servicezentrum zum Thema Tod
Aemtlerstrasse 149
8003 Zürich

Veranstalter: Friedhof Forum
Anmeldung/Reservation: Bitte benutzen Sie das unten stehende Anmeldeformular, um einen Platz zu reservieren. Möchten Sie mehrere Personen anmelden, muss das Formular mehrmals ausgefüllt werden, hierzu die Seite bitte jeweils neu laden. Bitte darauf achten, dass Sie sich bei der E-Mail-Adresse nicht vertippen. Bei fehlerhaften Adressen kann die Anmeldebestätigung nicht zugestellt werden.

Termin

Um Spam-Nachrichten zu verhindern, beantworten Sie bitte die folgende Frage:

Welches ist die niedrigste Zahl:

4, 5 oder 3

Ihre Mitteilung wird mit diesem Formular verschlüsselt an die Stadtverwaltung Zürich übertragen.

Die Seite wird geladen, bitte warten