Global Navigation

Bestattungswünsche

Einwohnende der Stadt Zürich können die eigenen Bestattungswünsche beim Bestattungs- und Friedhofamt kostenlos hinterlegen. Die Wünsche werden jenen Personen, die den Todesfall anmelden, zur Kenntnis gebracht.
Das Formular Vereinbarung über Bestattungswünsche und weitere Informationen im Merkblatt 9 finden sich unter Formulare & Merkblätter.

Bestattungswünsche können auch bei den eigenen Papieren (Schriftenempfangsschein, Familienbüchlein etc.) aufbewahrt oder einer Vertrauensperson übergeben werden. Bei alleinstehenden Personen empfiehlt sich die Übergabe an das Bestattungs- und Friedhofamt, der Verwaltung des Alters- und Pflegeheims, des Spitals oder einer Betreuungsperson.
Wünsche über die Bestattung sollen nicht im Testament aufgenommen werden. Dieses wird erst nach der Bestattung eröffnet.

Die Kosten für den Grabunterhalt, die Bepflanzung, das provisorische Holzkreuz, das Grabmal oder die Inschrift sowie allfällige Bestattungskosten können als Vorauszahlung beim Bestattungs- und Friedhofamt einbezahlt werden. Das Guthaben wird aktuell zu 0.5% verzinst.

Bei einem Wegzug aus der Stadt Zürich können beim Bestattungs- und Friedhofamt hinterlegte Vereinbarungen nicht weitergeleitet werden. Wir empfehlen, mit uns in Kontakt zu treten.

Personen, die ihren Körper nach dem Ableben der Wissenschaft zur Verfügung stellen möchten, erhalten das erforderliche Formular und weitere Auskünfte beim Anatomischen Institut, Winterthurerstrasse 190, 8057 Zürich. Telefon 044 635 53 11.

Weitere Informationen

Kontakt