Global Navigation

Bestattungswunsch

Wo können Bestattungswünsche hinterlegt werden?

Das Bestattungs- und Friedhofamt nimmt Bestattungswünsche für Einwohnende der Stadt Zürich kostenlos entgegen und stellt sicher, dass diese Wünsche im Todesfall den Angehörigen zur Kenntnis gebracht werden. Kosten für die Grabbesorgung können bereits im Voraus bezahlt werden. Das Guthaben wird verzinst. Ein Formular für Bestattungswünsche findet sich unter Formulare & Merkblätter

Wieso sollen die Bestattungswünsche nicht im Testament aufgenommen werden?

In der Regel findet die Beisetzung vor der amtlichen Eröffnung des Testamentes bzw. Erbvertrages statt. Die darin enthaltenen Wünsche würden somit zu spät zur Kenntnis genommen.

Warum sind Bestattungswünsche sinnvoll?

Sich mit dem eigenen Ableben zu befassen und entsprechende Wünsche mitzuteilen, entlastet die Angehörigen in einem schwierigen Moment bei der Entscheidung.

Kann im Bestattungswunsch vermerkt werden, dass die Urne den Angehörigen übergeben werden soll?

Wer nicht auf dem Friedhof seine letzte Ruhe finden möchte, kann dies vermerken.  Es empfiehlt sich in diesem Fall, diesen Wunsch bereits zu Lebzeiten mit den Angehörigen zu besprechen und den Ort einer allfälligen Aschenstreuung zu thematisieren. Dies kann für die Angehörigen unterstützend sein.

Weitere Informationen