Global Navigation

Adressänderung von minderjährigen Kindern

Ein Zuzug oder Wegzug sowie ein Wohnungswechsel innerhalb der Stadt Zürich von minderjährigen Kindern darf nur unter Vorsprache eines sorgeberechtigten Elternteils (gesetzliche Vertretung) vorgenommen werden.

Gemeinsame elterliche Sorge

Bei Eltern mit getrennten Wohnsitzen, die sich die elterliche Sorge teilen (gemeinsame elterliche Sorge), ist eine Erklärung von beiden Elternteilen notwendig.

Alleinige elterliche Sorge

Steht einem Elternteil die alleinige elterliche Sorge zu, ist dem Kreisbüro eine entsprechende Erklärung abzugeben.

Ohne elterliche Sorge

Möchte ein Elternteil ohne elterliche Sorge die Adressänderung eines Kindes melden, muss dem Kreisbüro eine Vollmacht der sorgeberechtigten Mutter oder des sorgeberechtigten Vaters vorgelegt werden.

Dem Kreisbüro sind auf Verlangen Entscheide zur elterlichen Sorge der KESB oder des Gerichtes vorzulegen.

Adressänderung und Abmeldung

Wird eine Adressänderung per eUmzug gemeldet, können die entsprechenden Formulare dem Kreisbüro bzw. der Wegzugsgemeinde via E-Mail zugestellt werden.

Den Wegzug ins Ausland können Sie persönlich im Stadthaus oder in den Kreisbüros melden. Es ist nicht möglich, den Wegzug ins Ausland online zu melden. Die Abmeldung kann frühestens 30 Tage vor der Ausreise eingeleitet werden. Weitere Informationen finden Sie in der Rubrik Wegzug.

Weitere Informationen