Global Navigation

«Baby Boom – Nanny Boom?»

Publikationen & Broschüren

Eine explorative Recherche zu Nannys in Zürcher Privathaushalten

September 2019

Die Stadt Zürich ist eine Kinderstadt. Die Geburtenzahlen haben sich in den letzten Jahren markant erhöht. Der Kinderbetreuungsmarkt in Zürich wächst, und damit auch der Nanny-Markt. Im Auftrag der Fachstelle für Gleichstellung recherchierte die Sozialgeografin Dr. Jasmine Truong mittels Expertinnen- und Expertenbefragung zum Nanny-Markt in Zürich. Die explorative Recherche zeigt: 

  • Eine Nanny ist immer häufiger eine Option, besonders für gut- und doppelverdienende Familien in der Stadt Zürich.
  • Nannys sind eine diverse Berufsgruppe, wobei klar grösstenteils Frauen als Nannys arbeiten.
  • Der Nanny-Markt diversifiziert sich; gleichzeitig werden teilweise die Grenzen zwischen Nannys, Au-Pairs und Babysitter verwischt.
  • Der Nanny-Arbeitsmarkt ist wenig reguliert und die Arbeitsbedingungen prekär.
  • Es besteht Bedarf nach niederschwelligen Informationen und (rechtlicher) Beratung. Die Fachstelle für Gleichstellung hat aus diesem Grund den Online-Ratgeber «Nanny beschäftigen – das müssen Sie wissen» erstellt.

Organisationseinheit: Fachstelle für Gleichstellung

Departement: Präsidialdepartement