Global Navigation

Beratende

Sexuelle und sexistische Belästigung am Arbeitsplatz ist ein heikles Thema. Die Aufgabe, belästigte Personen zu informieren, zu beraten und zu unterstützen, ist anspruchsvoll. Dazu braucht es Beratungskompetenz, Fachwissen über sexuelle und sexistische Belästigung am Arbeitsplatz und Kenntnisse über die Verfahrensabläufe im Betrieb und vor Gericht.

Die Fachstelle für Gleichstellung bietet Workshops und Fachinputs für einzelne und/oder Gruppen von innerbetrieblichen Ansprechpersonen an. Sie richten sich auch an Beratende, die Betroffene von sexueller und sexistischer Belästigung im Unternehmen unterstützen.

Workshop «Das Beratungsteam»

Kompetenzen von Beratungsteams erweitern und vertiefen

Im Workshop «Das Beratungsteam» steht neben der Wissensvermittlung die Reflexion und der Erfahrungsaustausch im Zentrum. Er eignet sich für Gruppen von Beratenden, Beratungsfirmen, innerbetriebliche Anlauf- und Sozialberatungsstellen, Sozialdienste, Verbände und Gewerkschaften, die von sexueller Belästigung Betroffene unterstützen.

Anhand von konkreten Fällen aus der Beratungspraxis diskutieren wir über die Rolle von Beratenden und Beratungsteams und umreissen deren Kompetenzen. Wir erforschen mögliche Handlungsspielräume für die Betroffenen und sammeln Ideen für Präventionsmassnahmen. Zusätzlich vermittelt der Workshop grundlegende Informationen zu sexueller und sexistischer Belästigung am Arbeitsplatz und zu den rechtlichen Grundlagen, erläutert innerbetriebliche Abläufe und Zuständigkeiten und nennt weiterführende Unterstützungsangebote.

Leitung 

Der Workshop wird von einer Expertin und einem Experten der Fachstelle für Gleichstellung geleitet.

Dauer 

Er dauert je nach Bedarf zwei bis drei Stunden und eignet sich für eine Gruppe von zwanzig bis fünfundzwanzig Personen.

Kosten 

Zeitpunkt, Durchführungsort und Kosten werden mit der Workshop-Leitung vereinbart.

Weiterbildung «Eindeutig – zweideutig. Wie beraten?»

Für innerbetriebliche Ansprechpersonen und Beratende

Die Weiterbildung «Eindeutig – zweideutig. Wie beraten?» richtet sich unter anderem an innerbetriebliche Ansprechpersonen, Fachpersonen von Beratungsstellen sowie Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter mit Beratungsaufgaben im Bereich sexuelle und sexistische Belästigung am Arbeitsplatz. Sie ist offen für Teilnehmende aus der ganzen Schweiz.

In der Weiterbildung wird die persönliche Beratungskompetenz gestärkt und Fachwissen vermittelt und Abläufe geklärt. Mittels theoretischen Inputs, Rollenspielen und der Bearbeitung von konkreten Fällen klären Sie Ihre Beratungsrolle, verstehen Ihre Aufgabe und Kompetenzen und erhalten Ideen für mögliche Präventionsmassnahmen.

Die Fachstelle für Gleichstellung bietet diese Weiterbildung gemeinsam mit drei weiteren Mitgliedern der Trägerschaft an. Geleitet wird der Kurs abwechselnd von Beratungsstellen aus dem Raum Zürich oder von Sozialarbeitenden und von Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten.

Die Weiterbildung ist für maximal 18 Teilnehmende konzipiert, dauert eineinhalb Tage und findet mehrmals jährlich in Zürich statt. 

Kurstermine

Kontakt

Fachstelle für Gleichstellung
Stadthausquai 17
Stadthaus
8001 Zürich
Postadresse:
Postfach
8022 Zürich
Aner Voloder
Kontaktformular

Weitere Informationen