Global Navigation

Berufsbildende

Arbeitgebende haben gegenüber Lernenden eine besondere Fürsorgepflicht, besonders bei sexueller und sexistischer Belästigung am Arbeitsplatz. Berufsbildende verstehen sich meist als Vertrauensperson für die Lernenden. Gleichzeitig sind sie deren Vorgesetzte, was mitunter zu unklaren Rollen führt. Die Fachstelle für Gleichstellung unterstützt und berät Berufsbildende und bietet in Kooperation mit Theaterschaffenden Workshops an, die auf die Situation von Lernenden zugeschnitten sind. 

Workshop «Bilden und begleiten»

Aufgaben, Rolle und Pflichten von Berufsbildenden

Der Schwerpunkt des Workshops «Bilden und begleiten» liegt auf der Klärung der Rolle als Berufsbildnerin oder Berufsbildner. Welche Aufgaben und Pflichten haben Berufsbildende, wenn es um die Sensibilisierung der Lernenden für sexuelle und sexistische Belästigung am Arbeitsplatz und um deren Schutz geht?

Der Workshop ist als Wechselspiel zwischen szenischen Interventionen und Fachinputs konzipiert. Sie bearbeiten auf anschauliche Art Fragestellungen rund um sexuelle und sexistische Belästigung am Arbeitsplatz. Erscheinungsformen sexueller und sexistischer Belästigung und rechtliche Grundlagen sind ebenso Thema wie praxiserprobte Handlungs- und Kommunikationsempfehlungen und mögliche Präventionsmassnahmen.

Leitung

Durch den Workshop führen Theaterschaffende und Expertinnen und Experten der Fachstelle für Gleichstellung. Sie stehen anschliessend für Fragen zur Verfügung.

Dauer 

Der Workshop dauert drei Stunden und eignet sich für maximal vierzig Teilnehmende.

Kosten 

Zeitpunkt, Durchführungsort und Kosten werden mit der Workshop-Leitung vereinbart. 

Gut zu wissen

Workshop «Tschäggschäs»

Für Lernende selbst wird der bewährte Workshop «Tschäggschäs» angeboten. Die Lernenden erarbeiten gemeinsam mit erfahrenen Theaterschaffenden Wissen zu sexueller und sexistischer Belästigung am Arbeitsplatz und üben den Umgang mit Grenzüberschreitungen.

belästigt.ch: Online-Erstberatung

Seit 2017 betreibt die Fachstelle für Gleichstellung gemeinsam mit drei anderen Organisationen und Beratungsstellen das Info- und Beratungsportal belästigt.ch. Es bietet kostenlos vertrauliche, professionelle und niederschwellige Online-Erstberatung, die auch von Lernenden in Anspruch genommen werden kann.

Kontakt

Fachstelle für Gleichstellung
Stadthausquai 17
Stadthaus
8001 Zürich
Postadresse:
Postfach
8022 Zürich
Aner Voloder
Kontaktformular

Weitere Informationen