Global Navigation

Wenn Schwangerschaft und Geburt verheerende Folgen haben

Veranstaltung

Fachstelle für Gleichstellung, Stadthausquai 17, 8001 Zürich
  • Ideal für: Erwachsene
  • Eintritt: Gratis

BiblioTalk

Häusliche Gewalt in Form von körperlicher, psychischer oder sexueller Gewalt führt zu einer be­son­­­ders bedroh­lichen Form von psychoso­zia­lem Stress. Statt dass das Zuhause ein Ort des Rück­zugs und der Erholung ist und der Partner als un­terstützend erlebt wird, kommt es zum eigent­lichen Horrortrip. My home ist nicht mehr my castle son­dern viel­mehr my prison mit ei­nem unbe­rechen­­baren Wär­ter.

Wie können bei der Beratung und Begleitung schwangerer Frauen psychosoziale Stress­fakto­ren und Häusliche Gewalt mitberück­sichtigt werden?  Wie können medizinische Fachpersonen be­troffene Frauen erkennen und unterstüt­zen?

Die Fachärztin Dr. Barbara F. Bass berichtet im BiblioTalk aus den Erfahrungen der Frauen­klinik Stad­t­spital Waid und Triemli, die seit 2003 ein Scree­­­­ning zu Häuslicher Gewalt anwendet.

Veranstalterin
Fachstelle für Gleichstellung der Stadt Zürich in Zusammenarbeit mit der BIF Beratungsstelle für Frauen gegen Gewalt in Ehe und Partnerschaft und Frauenberatung sexuelle Gewalt im Rahmen der Kampagne «16 Tage gegen Gewalt an Frauen».

Anmeldung: bis 8. Dezember 2020

Dieser BiblioTalk findet online statt. Alle Angemeldeten erhalten im Vorfeld der Veranstaltung den Link zur Teilnahme.


Ort
Fachstelle für Gleichstellung
Stadthausquai 17
Stadthaus
8001 Zürich


Ihre Mitteilung wird mit diesem Formular verschlüsselt an die Stadtverwaltung Zürich übertragen.