Global Navigation

Veranstaltungen

«Opfer» – me too? Geschichte und Gegenwart des Begriffs «Opfer»

BiblioTalk

Logo BiblioTalk

Bilder und Geschichten über Opfer von Gewalt sind in den Medien allgegenwärtig: sei es in Kriegsgebieten, auf der Flucht oder bei Naturkatastrophen. Als Opfer werden heute nicht nur einzelne Menschen, die Machtmissbrauch erlebt haben, bezeichnet, sondern auch Kollektive, denen Leid angetan wird. Die Debatte, wer wann und warum als Opfer gilt, wird nicht erst seit dem Hashtag MeToo geführt.

Die Historikerin Svenja Goltermann stellt ihr Buch «Opfer – Die Wahrnehmung von Krieg und Gewalt in der Moderne» vor. Darauf aufbauend diskutiert sie im Gespräch den heutigen Opferbegriff.

Ort: Bibliothek zur Gleichstellung, Stadthaus, Stadthausquai 17, 8001 Zürich

Flyer BiblioTalk