Global Navigation

Pfarrbücher der Stadt Zürich

Die Pfarrbücher enthalten Angaben zu Taufen, Ehen und Verstorbenen sowie manchmal auch zu Konfirmationen. Die Pfarrämter waren seit der Reformation obrigkeitlich dazu verpflichtet, Tauf-, Ehen- und Totenbücher zu führen, im 19. Jahrhundert nach kantonalen Vorschriften. Ab 1876 übernahmen die mit Bundesrecht eingeführten Zivilstandsämter die Registerführung in der gesamten Schweiz. Die Pfarrbücher der Stadt Zürich wurden in der Folge dem Stadtarchiv Zürich zur Aufbewahrung übergeben.

Pfarrbücher der Stadt Zürich

Gerne können Sie uns über das Kontaktformular eine Rückmeldung zur Online-Präsentation der Pfarrbücher der Stadt Zürich geben.

Weitere Informationen