Global Navigation

Aussenbeziehungen

stadtmodell kunming

Wir verfolgen eine zielgerichtete regionale, nationale und internationale Vernetzung und Positionierung der Stadt Zürich. Dazu setzen wir im Rahmen der aussenpolitischen Strategie des Stadtrats verschiedene Projekte um. Wir engagieren uns dafür, dass die Stadt Zürich ihre Verantwortung über die Stadtgrenzen hinaus wahrnimmt. Zu den vielfältigen innen- und aussenpolitischen Tätigkeiten gehören die Vertretung der Stadt Zürich in nationalen und internationalen Netzwerken, der Erfahrungsaustausch mit anderen Städten im In- und Ausland, das Standortmarketing sowie die allgemeine Funktion, als Anlaufstelle insbesondere für Delegationen nach aussen zu wirken. Ab 2021 wird auch die Entwicklungszusammenarbeit der Stadt Zürich zu den Aussenbeziehungen bei der Stadtentwicklung gehören.

Bleiben Sie informiert über die Aussenbeziehungen der Stadt Zürich mit unserem Newsletter «Zürich (Inter)national».

Mitwirkung in Netzwerken

Zürich ist über Städtenetzwerke sowie durch den direkten Austausch auf vielfältige Art und Weise mit anderen Städten vernetzt. Die Stadt beteiligt sich aktiv an regionalen, nationalen und internationalen Netzwerken, Arbeitsgruppen und Versammlungen. Politische Allianzen und ein gutes Beziehungsnetz stellen wertvolle Ressourcen dar, die sorgsam gepflegt werden müssen.

Zusammenarbeit mit Städten

Für ein global ausgerichtetes und solidarisches Zürich ist die Pflege von internationalen Kontakten und Kooperationen von grosser Bedeutung. Die Stadt profitiert vom Wissens- und Erfahrungsaustausch bei temporären thematischen Kooperationen genauso wie bei längerfristigen Partnerschaften oder der Beteiligung an europäischen Projekten. Gleichzeitig hat sie die Möglichkeit, andere Städte zu unterstützen, die ähnlichen grossen Herausforderungen gegenüberstehen.

Standort- und Destinationsmarketing

Das «Integrierte Standort- und Destinationsmarketing» ISDM wurde 2011 von der Stadt Zürich, dem Kanton Zürich und dem Verein Zürich Tourismus gemeinsam ins Leben gerufen. Die drei Partnerinstitutionen präsentieren mit diesem Instrument den Standort Zürich in gemeinsamen Auftritten im Ausland. Im Rahmen verschiedener Events wird Zürich als Forschungs-, Bildungs- und Wirtschaftsstandort, als Kulturstadt und als Tourismusdestination positioniert. Die Veranstaltungsreihe «Zürich meets … » spielt dabei eine wichtige Rolle, aber auch Auftritte im Rahmen der Schweizer Präsenz an Weltausstellungen oder die Rolle als Host City für wichtige internationale Sport- und Kulturanlässe.

NEXPO

Überzeugt von der gesellschaftlichen Bedeutung einer Landesausstellung, gründeten die zehn Städte Basel, Bern, Biel, Genf, Lausanne, Lugano, Luzern, St. Gallen, Winterthur und Zürich 2018 den Verein «NEXPO – die neue Expo». Die NEXPO wird keine klassische Landesschau auf einem eingezäunten Gelände sein, sondern zum ersten Mal die ganze Schweiz und alle Sprachregionen umfassen. Sie entwickelt sich in den kommenden Monaten und Jahren, ist aber schon heute eine wichtige Plattform für den Austausch zwischen den verschiedenen Regionen und die Realisierung erster Pilotprojekte.

Mehr Informationen

Internationale Zusammenarbeit im Entwicklungskontext

Die Stadt Zürich engagiert sich seit Jahrzehnten in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit (IZA) und trägt damit zur globalen nachhaltigen Entwicklung und Armutsreduktion bei. Dabei orientiert sie sich an der Agenda 2030, für deren Umsetzung gerade die Städte eine wichtige Rolle spielen. Die internationale Zusammenarbeit ist neu Teil der Aussenbeziehungen der Stadt Zürich. 

Mehr Informationen

Humanitäre Hilfe

Bei Naturkatastrophen im In- und Ausland oder bei Flüchtlingselend leistet die Stadt Zürich humanitäre Soforthilfe, beispielsweise für Tsunami-Opfer in Indonesien oder für die von einem Bergsturz betroffenen Schweizer Gemeinden.

Mehr Informationen

Weitere Informationen

Kontakt