Global Navigation

Städtische Wohnpolitik

Die Stadt Zürich fördert seit über 100 Jahren den gemeinnützigen Wohnungsbau bei der Stadt selbst, bei Genossenschaften und bei Stiftungen. Sie gibt günstig Baurechtsland an gemeinnützige Wohnbauträger ab und gewährt Darlehen und Kapitalbeteiligungen. Heute gehört ein Viertel aller Wohnungen in der Stadt gemeinnützigen Bauträgerschaften.

Organisatorische Umsetzung der Wohnpolitik

Die künftige Wohnpolitik der Stadt Zürich wird departementsübergreifend koordiniert durch die dreiköpfige Wohndelegation des Stadtrats. Deren Vorsitz hat die Stadtpräsidentin inne, Einsitz haben der Finanzvorstand und der Vorsteher des Hochbaudepartements.

Der Wohndelegation steht mit der «Plattform Wohnen» eine verwaltungsinterne Fachgruppe zur Seite. Die Geschäftsführung der Plattform Wohnen liegt bei der Stadtentwicklung Zürich.

Ein vierköpfiger «Stab Plattform Wohnen», bestehend aus den drei DienstchefInnen der Stadtentwicklung Zürich (Leitung), der Liegenschaftsverwaltung und des Amts für Städtebau, einem Stabsmitarbeiter des Finanzdepartements sowie der Informationsbeauftragten des Stadtrates führt im Auftrag des Stadtrats das Programm Wohnen. Er ist zuständig für dessen konzeptionelle Planung und koordinierte Umsetzung sowie das Monitoring und die Kommunikation. Er informiert die Wohndelegation zuhanden des Stadtrats über die Fortschritte und die Umsetzung und stellt die enge fachliche Begleitung der Wohndelegation sicher.

Über den «Echoraum Wohnen» steht die Wohndelegation des Stadtrats in regelmässigem Austausch mit Vertretern und Vertreterinnen des privaten und gemeinnützigen Wohn- und Immobilienbereichs.

Die Informationsbeauftragte des Stadtrats leitet die strategische Kommunikation des Programms Wohnen und hat Einsitz in die Wohndelegation. Sie steuert die Kommunikation und Berichterstattung zum Programm Wohnen und koordiniert die Kommunikationsleitenden in den involvierten Departementen.

Umfassendere Informationen zur Wohnpolitik des Stadtrats sind unter www.stadt-zuerich.ch/wohnbaupolitik einsehbar.

Ansprechperson

Alex Martinovits, Tel. 044 412 36 90
Kontaktformular

Weitere Informationen