Global Navigation

Aktuelles vom Ausländerinnen- und Ausländerbeirat ABR

Der ABR informiert regelmässig im Newsletter der städtischen Integrationsförderung. Dies sind die aktuellen Beiträge.

Ausländerinnen- und Ausländerbeirat begrüsst die «Züri City-Card» (16. November 2020)

Der ABR freut sich, dass der Stadtrat eine Züri City-Card einführen möchte. Gestärkt werden damit vor allem die Rechte und die Lebensbedingungen von Menschen, die keine anderen Papiere besitzen. Der ABR setzt sich seit 2016 für die City-Card ein und beabsichtigt, die nun folgende Vorbereitung und Einführung aktiv zu begleiten. Zur Medienmitteilung.

Der ABR hat eine neue Webseite (28. Oktober 2020)

Der ABR hat eine neue Webseite. Sie stellt den Beirat nicht nur vor – seine Mitglieder, Arbeitsgruppen, Themen und Projekte –, sondern sie informiert laufend über aktuelle Entwicklungen. Vor allem fördert die neue Webseite den Austausch zwischen ABR und ausländischer Bevölkerung. Get in Touch!

Ausländerinnen- und Ausländerbeirat lehnt Begrenzungsinitiative ab (3. September 2020)

Der ABR lehnt die Begrenzungsinitiative entschieden ab. In einer Medienmitteilung ruft der Beirat die Stadtzürcher Stimmberechtigten dazu auf, am 27. September 2020 gegen die Volksinitiative zu stimmen. Sie gefährdet aus Sicht des ABR das freundschaftliche Miteinander von Schweizerinnen und Ausländern in Zürich.

Positive Reaktionen auf Corona-Brief (4. Juni 2020)

Der Brief an ausländische SeniorInnen vom März 2020 führte zu sehr positiven Reaktionen. In den muttersprachlichen Telefonberatungen wurden Sorgen deponiert und Fragen gestellt zu Medikamenten, dem Einkaufen, der Maskenpflicht oder zu Reisen in die Heimat.

Brief an über 70-jährige Ausländerinnen und Ausländer (23. April 2020)

Der ABR hat Ende März 2020 in acht Sprachen den über 70-jährigen in der Stadt Zürich lebenden Ausländerinnen und Ausländern einen Brief geschrieben. Dieser informierte über die Möglichkeiten, in der eigenen Sprache beraten zu werden und Hilfe zu erhalten. Der Beirat wollte dadurch sicherstellen, dass auch die ältere Bevölkerung ausreichend informiert ist.

Gleichstellungsplan 2019–2022 (16. März 2020)

Der Stadtrat hat den Gleichstellungsplan der Stadt Zürich für die Jahre 2019–2022 verabschiedet. Der ABR hatte sich aktiv in die Erarbeitung der Schwerpunkte und Massnahmen eingebracht. Mit der «Unterstützung von Migrantinnen bei der Integration in den Arbeitsmarkt» wurde eines seiner zentralen Anliegen in den Plan aufgenommen.

Behördeninitiative des Stadtrats (5. Februar 2020)

Der ABR begrüsst die Behördeninitiative des Stadtrats zum kommunalen Stimm- und Wahlrecht für Ausländerinnen und Ausländer. Seit Beginn seiner Tätigkeit setzt sich der Beirat für die politische Partizipation der ausländischen Bevölkerung ein. Am Dreikönigstag 2020 nahm die Behördeninitiative im Kantonsrat nun die erste Hürde.

Treffen des ABR mit dem Stadtrat 2019 (9. Dezember 2019)

Ende November fand das jährliche Treffen des ABR mit dem Stadtrat statt. Im Zentrum der Diskussion stand die Behördeninitiative des Stadtrats zum kommunalen Stimm- und Wahlrecht für Ausländerinnen und Ausländer. Der aktuelle Jahresbericht des ABR findet sich hier.

Newsletter informiert über Abstimmungen und Wahlen (2. Oktober 2019)

Dem ABR ist es ein Anliegen, dass sich auch die nicht stimm- und wahlberechtigte Bevölkerung aktiv in die politische Diskussion einbringen kann. Neu gibt es einen Newsletter der Stadtkanzlei, der über kommende Abstimmungen und Wahlen in der Stadt Zürich informiert. Der ABR lädt die ausländische Bevölkerung ein, den Newsletter zu abonnieren und sich einzumischen.

Archiv

Ältere Meldungen sowie Berichte über den ABR finden sich im Medienarchiv.

Aus: Céline Lötscher (*2001), «Chinesisch in Zürich»

Weitere Informationen