Global Navigation

Was ist «Stadt der Zukunft - Handel im Wandel»?

«Stadt der Zukunft»

Unter dem Begriff «Stadt der Zukunft» greift die Dienstabteilung «Stadtentwicklung» wichtige  Trends und Treiber der wirtschaftlichen, sozialen und räumlichen Stadtentwicklung auf.

«Handel im Wandel»: Das erste Jahresthema bei «Stadt der Zukunft»

Konsum und Nahversorgung gehören bekanntermassen zu den Kernelementen einer lebendigen, prosperierenden Stadt. Globale Trends wie Digitalisierung, das sich verändernde Konsumverhalten sowie der demografische Wandel bewirken seit einigen Jahren einen massiven Wandel im Detailhandel. Das Projekt «Handel im Wandel» befasst sich mit diesen Veränderungen und deren Konsequenzen auf den Stadtraum. Dazu werden explorativ Szenarien für die Stadt Zürich entwickelt, welche unterschiedliche Entwicklungen zu antizipieren versuchen und für verschiedene Stadtraum-Typen veranschaulicht werden. Erfahren Sie mehr über die Hintergründe des Projekts im Webartikel «Stadt der Zukunft – Handel im Wandel» von Anna Schindler. Die Szenarien werden im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung mit Stadtpräsidentin Corine Mauch am 4. Dezember 2017 im Sihlcity präsentiert. Neben Corine Mauch diskutieren Karin Frick, Head Research Gottlieb Duttweiler Institut, Herbert Bolliger, Präsident Generaldirektion Migros Genossenschaftsbund, Milan Prenosil, Präsident City Vereinigung und CEO Sprüngli, Prof. Dr. Alain Thierstein, Lehrstuhl für Raumentwicklung TU München und Chalid El A. Ashker, Gründer Pop Up Shop GmbH.

Die Webseite «Handel im Wandel» wird schrittweise mit weiteren Fachartikeln, Videos und Interviews mit Fachleuten sowie Impressionen aus dem Detailhandel ergänzt. Bleiben Sie informiert und melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Aktuell

Weitere Informationen