Global Navigation

22. März 2012

Geschlechterunterschiede an Schulen und Hochschulen in der Stadt Zürich

1932 waren an der Eidgenössisch Technischen Hochschule weniger als 4 Prozent Frauen eingeschrieben. Auch an der Universität Zürich war das weibliche Geschlecht stark untervertreten. Heute, achtzig Jahre später, sind die Geschlechterunterschiede in der Bildung deutlich geringer ausgeprägt als früher. Die Universität Zürich weist sogar mehr Studentinnen als Studenten aus.

Die Auswertung über Geschlechterunterschiede an Schulen und Hochschulen in der Stadt Zürich beleuchtet die verschiedenen Schulstufen von Sekundarschule bis Hochschule, und zeigt dabei auf, wie sich der Frauenanteil in den einzelnen Stufen und Fachgebieten im Laufe der Zeit verändert hat.

Zum Artikel Geschlechterunterschiede an Schulen und Hochschulen in der Stadt Zürich