Global Navigation

Neue Daten zur Bevölkerung 2017

News

21. März 2018

Neue Daten zur Bevölkerung 2017

Die Stadt Zürich wächst: Im vergangenen Jahr hat die Wohnbevölkerung um 7628 auf 423 310 Personen zugenommen. Und Zürich ist vielfältig: In Zürich leben Menschen mit 171 verschiedenen Nationalitäten. Der Ausländeranteil beträgt 32,4 Prozent und ist so hoch wie letztmals im Jahr 1914. Von den Stadtzürcher Ausländerinnen und Ausländern kommen 80 Prozent aus Europa, 10 Prozent aus Asien sowie je 5 Prozent aus Amerika und Afrika. Deutschland ist die am stärksten in Zürich vertretene Nation. Das ist seit dem Jahr 2003 der Fall, als Deutschland Italien an der Ranglistenspitze ablöste. Seither hat die Zahl der Deutschen in Zürich von 16 000 auf 34 000 zugenommen, während die Anzahl Italienerinnen und Italiener bei etwa 15 000 Personen stagnierte. Deutsch – Schweizerdeutsch und Hochdeutsch – ist die häufigste Sprache in Zürich (78 %), klar vor Englisch (10 %), Italienisch (6 %), Französisch (5 %) und Spanisch (4 %).

Ist Zürich eine Single-Stadt? Es sind deutlich mehr Zürcherinnen und Zürcher ledig (235 000) als verheiratet (135 000) oder in einer eingetragenen Partnerschaft (2000). Die Vielfalt an Haushalts- und Wohnformen ist jedoch beträchtlich. Einige Beispiele: 51 000 Menschen leben in Wohngemeinschaften, 22 000 in Ein-Elternhaushalten, 6000 in Generationen- und 3000 in Patchwork-Haushalten.

Die Vielfalt der Stadtzürcher Bevölkerung zeigt sich auch in Zahlen: Statistik Stadt Zürich publiziert heute die aktuellen Bevölkerungsdaten bis und mit dem Jahr 2017. Dabei werden über hundert aktualisierte Grafiken, Tabellen und Datensätze auf dem Web, im Open Data Katalog und auf der mobilen App «ZüriZahlen» veröffentlicht.