Global Navigation

26. Februar 2019

Tourismuszahlen 2018

Tourismuszahlen Dezember 2018

Die Zürcher Hotellerie wächst weiter. Mit fast 3,5 Millionen Logiernächten wurde 2018 ein neuer Rekord verzeichnet. Dies sind 7,9 Prozent mehr Logiernächte als 2017. Damals lag der Wert mit 3,2 Millionen erstmals über 3 Millionen.

Den Höchststand erreichten die Logiernächte im August: 198 638 Personen übernachteten im August in einem Hotel in der Stadt Zürich und generierten so 370 484 Logiernächte. Dies sind rund 11 Prozent mehr als im August 2017.

Grund für den deutlichen Anstieg der Logiernächte ist unter anderem eine Zunahme der Hotelbetten. Knapp 1000 neue Betten sind seit Ende 2017 in Zürich entstanden – ein Plus von 6,7 Prozent. Insgesamt gibt es in Zürich rund 15 000 Hotelbetten in 122 Hotels.

Drei Viertel der Gäste stammen aus dem Ausland, ein Viertel aus der Schweiz. Gäste aus Europa (die Schweiz nicht mitgezählt) machen mit 1 307 373 Logiernächten die grösste Gästegruppe aus, gefolgt von Personen aus Asien (659 338 Logiernächte).

Auch in der Flughafenregion übernachteten 2018 so viele Gäste wie noch nie. Die Anzahl Logiernächte lag dort bei 1 352 780.

Themenbereich Tourismus