Global Navigation

Publikationen & Broschüren

Stadtzürcher Religionslandschaft

Klemens Rosin

Die Konfessionslosen sind in der Stadt Zürich am häufigsten vertreten, gefolgt von den Römisch-Katholischen und den Evangelisch-Reformierten. Die Anteile der Musliminnen und Muslime sowie der Christlich-Orthodoxen haben sich in den letzten zwanzig Jahren kaum verändert.

Seit 1970 nimmt die Zahl der Konfessionslosen stark zu; das hat sowohl mit Kirchenaustritten als auch mit Geburten sowie Zu- und Wegzügen zu tun. Bei Kirchenaustritten nennen Junge andere Gründe als Ältere. Sowohl bei den Jüngeren wie bei den Älteren werden Kirchensteuern oder finanzielle Beiträge jedoch nicht als Hauptgrund für den Austritt genannt.

Sind spirituelle Menschen auch religiös? Besuchen gläubige Personen regelmässig religiöse Veranstaltungen? In der Publikation wird aufgezeigt, dass bei Glaubensfragen die Übergänge offensichtlich fliessend sind.


Analysen

Erscheinungshäufigkeit: einmalig

Die in dieser Ausgabe publizierten Daten beziehen sich zum grössten Teil auf folgenden Zeitabschnitt: 1850-2017

detaillierte Angaben

Erscheinungsdatum 29. Januar 2019
Thema Bevölkerung
Herausgeber Statistik Stadt Zürich
Publikationstyp Analysen
Autor Klemens Rosin
Kontakt Statistik Stadt Zürich, 044 412 08 00
ISSN 1660-6981
Artikelnummer 1005034 (elektronisch: 1005035)
Einzelpreis elektronisch (CHF) gebührenfrei
 
Einzelpreis gedruckt (CHF) 20.00