Global Navigation

Publikationen & Broschüren

Strassenverkehrsunfälle in der Stadt Zürich, 2002-2004

Entwicklung 2002 bis 2004

Deckblatt Strassenverkehrsunfälle in der Stadt Zürich, 2002-2004

Marc Dissler

Der langjährige Trend beim Rückgang der Anzahl Strassenverkehrsunfälle hat sich auch in der Beobachtungsperiode 2002 bis 2004 fortgesetzt. Diese Entwicklung ist allerdings ausschliesslich auf die Entwicklung bei den Sachunfällen - Verkehrsunfälle mit nur Sachschaden - zurückzuführen. Das Dreijahresmittel von 3333 gemeldeten Sachunfällen lag um knapp 20 Prozent tiefer als in der Vorperiode. Demgegenüber liegt das Dreijahresmittel von 1172 Personenunfällen etwas über dem Wert der Vorperiode. Dies gilt ebenfalls für die 1435 verletzten Personen. Durchschnittlich gab es pro Jahr 10 Todesopfer, in der Vorperiode waren es noch 16 gewesen. 2003 ist durch die höchste Anzahl Personenunfälle seit fast 20 Jahren gekennzeichnet. Insgesamt 1275 Unfälle wurden der Polizei gemeldet, das sind 151 mehr als im Vorjahr. Die Zahl der Verletzten stieg innert Jahresfrist um über 200 Personen auf 1576. Sämtliche Fahrzeugkategorien und fast alle Unfallmerkmale wurden von dieser Verschlechterung getroffen.


Analysen, Ausgabe 2/2006

Erscheinungshäufigkeit: sporadisch

Die in dieser Ausgabe publizierten Daten beziehen sich zum grössten Teil auf folgenden Zeitabschnitt: 2002-2004

detaillierte Angaben

Erscheinungsdatum 16. Januar 2006
Thema Lebensraum
Herausgeber Stadt Zürich, Präsidialdepartement, Statistik Stadt Zürich
Publikationstyp Analysen
Autor Marc Dissler
Kontakt Statistik Stadt Zürich, 044 412 08 00
ISSN 1660-691
Artikelnummer 1000460 (elektronisch: 1000460)
Einzelpreis elektronisch (CHF) gebührenfrei
 
Einzelpreis gedruckt (CHF) 20.00