Global Navigation

Publikationen & Broschüren

Motorisierter Individualverkehr in Zürich und in den übrigen grossen Agglomerationen

Unterschiedliche Motorisierung in den Agglomerationen

Deckblatt Motorisierter Individualverkehr in Zürich und in den übrigen grossen Agglomerationen

Der Motorisierungsgrad in der Agglomeration Zürich lag im Jahr 2002 mit 499 Personenwagen pro 1000 Einwohnerinnen und Einwohner leicht tiefer als der Landesdurchschnitt von 504. Ein Vergleich zwischen den neun grössten Agglomerationen der Schweiz zeigt deutliche Unterschiede zwischen den drei Landesteilen, mit Spitzenwerten in der Romandie und im Tessin. Bei Betrachtung der Strassenverkehrsunfälle sind Zürich und St.Gallen die zwei verkehrssichersten Agglomerationen der Schweiz. Die Verunfalltenrate, d.h. die Anzahl Toter und Verletzter pro 1000 Einwohnerinnen und Einwohner, liegt in diesen beiden Agglomerationen mit 3,1 deutlich unter dem gesamtschweizerischen Wert von 4,1. Demgegenüber weisen die Agglomerationen Lugano, Luzern und Winterthur überdurchschnittliche Raten aus.


Analysen, Ausgabe 1/2005

Erscheinungshäufigkeit: sporadisch

Die in dieser Ausgabe publizierten Daten beziehen sich zum grössten Teil auf folgenden Zeitabschnitt: 1970, 1980, 1990, 2000

detaillierte Angaben

Erscheinungsdatum 25. Januar 2005
Thema Bevölkerung
Herausgeber Stadt Zürich, Präsidialdepartement, Statistik Stadt Zürich
Publikationstyp Analysen
Kontakt Statistik Stadt Zürich, 044 412 08 00
ISSN 1660-691
Artikelnummer 1000460 (elektronisch: 1000460)
Einzelpreis elektronisch (CHF) gebührenfrei
 
Einzelpreis gedruckt (CHF) 20.00