Global Navigation

Publikationen & Broschüren

Steuerliche Auswirkungen der räumlichen Mobilität

Zu- und Wegzüge natürlicher Personen 2002 / 2003

Deckblatt Steuerliche Auswirkungen der räumlichen Mobilität

Simon Villiger

Die Untersuchung bietet einen systematischen Überblick der zu- und weggezogenen Personen für die Jahre 2002/2003. Es wird festgestellt, dass die Stadt Einzelpersonen anzieht, während Familien (mit und ohne Kinder) bei den Wegzügerinnen und Wegzüger stärker vertreten sind. Eine zentrale Erkenntnis ist ebenfalls, dass die Stadt Zürich durch die Wegzüge mehr Geld verliert, als sie durch die Zuzüge gewinnt. So liegt das Median-Einkommen der weggezogenen Personen bei 64'100 (Verheiratetentarif VT) bzw. 39'100 Franken (Einpersonentarif GT) gegenüber 50'000 (Tarif VT) bzw. 33'800 Franken (Tarif GT) bei den zugezogenen.


Spezial-Publikationen

Erscheinungshäufigkeit: einmalig

Die in dieser Ausgabe publizierten Daten beziehen sich zum grössten Teil auf folgenden Zeitabschnitt: 2002, 2003

detaillierte Angaben

Erscheinungsdatum 1. Dezember 2004
Thema Wirtschaft, Bevölkerung
Herausgeber Stadt Zürich, Präsidialdepartement, Statistik Stadt Zürich
Autor Simon Villiger
Kontakt Statistik Stadt Zürich, 044 412 08 00
Artikelnummer 1000471 (elektronisch: 1000471)
Einzelpreis elektronisch (CHF) gebührenfrei
 
Einzelpreis gedruckt (CHF) 15.00