Global Navigation

4-Stern-Hotels sind bei Gästen aus China beliebt

7. Februar 2013 - Klemens Rosin

Anlässlich des chinesischen Neujahrsfests vom 10. Februar 2013 wurde untersucht, welchen Einfluss Gäste aus China auf die Hotellerie der Stadt Zürich haben. Die Stadt Zürich war für Chinesinnen und Chinesen stets ein beliebtes Reiseziel.

Die Anzahl Übernachtungen von Menschen aus China in der Stadt Zürich hat in den letzten Jahren sogar noch zugenommen: Während im Jahr 2005 knapp 18 000 Logiernächte pro Jahr verbucht werden konnten, stieg diese Zahl bis im Jahr 2011 auf 54 300 Logiernächte. Der Anteil der Logiernächte der Gäste aus China an der Gesamtzahl der Übernachtungen in der Stadt Zürich betrug im Jahr 2011 etwa zwei Prozent. In der Tourismusregion Zürich (Stadt Zürich und Agglomeration) konnten im Jahr 2011 sogar über 120 000 Logiernächte verzeichnet werden.

In der Stadt Zürich war ein markanter Anstieg insbesondere bei der Anzahl Übernachtungen in 4-Stern-Hotels zu beobachten. Im Jahr 2011 fanden fast 25 000 Übernachtungen von Chinesinnen und Chinesen in Zürich in 4-Stern-Hotels statt. Das entspricht 45 Prozent aller Logiernächte der Gäste aus China in diesem Jahr. Die 4-Stern-Hotels waren bei Chinesinnen und Chinesen schon in den Jahren 2005 bis 2008 beliebt; beinahe jede zweite Logiernacht entfiel auf diese Hotelkategorie.

Anzahl Logiernächte von Chinesinnen und Chinesen nach Hotelkategorie
Grafik 1: Anzahl Logiernächte von Chinesinnen und Chinesen nach Hotelkategorie

Während die Zahl der Logiernächte der Chinesinnen und Chinesen in den letzten Jahren deutlich zugenommen hat, nahm ihre durchschnittliche Aufenthaltsdauer tendenziell eher ab: Im Jahr 2005 lag sie über zwei Tagen, sank jedoch bis zum Jahr 2011 auf 1,5 Tage. Offensichtlich nutzen chinesische Geschäftsleute wie Touristen die Zeit in Zürich effizienter. Bei Gästen aus der restlichen Welt konnte im gleichen Zeitraum ebenfalls ein Trend zu kürzerer Aufenthaltsdauer beobachtet werden. Die Abnahme der Aufenthaltsdauer ist bei Chinesinnen und Chinesen jedoch grösser.

Mittlere Aufenthaltsdauer der Hotelgäste
Grafik 2: Mittlere Aufenthaltsdauer der Hotelgäste

In der Stadt Zürich waren in den Monaten Juli und August die meisten Hotelübernachtungen zu verzeichnen (Mittelwerte 2005 bis 2011). Bei Besuchenden aus China verhielt es sich etwas anders: Im Juli übernachteten zwar ebenfalls viele Chinesinnen und Chinesen in der Stadt Zürich, die meisten Logiernächte wurden aber in den Monaten September und Oktober registriert. Das hatte unter anderem mit dem chinesischen Nationalfeiertag, dem 1. Oktober, zu tun. In den angrenzenden Tagen bezogen Chinesinnen und Chinesen oft Ferientage.

Die freie Zeit um den 1. Oktober, die «National Day Golden Week», wurde offensichtlich auch für Reisen nach Zürich genutzt. Umgekehrt übernachteten im Januar und Februar im Vergleich mit anderen Gästen relativ wenige Chinesinnen und Chinesen in Zürich. Das kann mit Festaktivitäten des chinesischen Neujahrs zu tun haben, das traditionell im Familienkreis gefeiert wird.

Verteilung der Logiernächte in der Stadt Zürich über ein Jahr
Grafik 3: Verteilung der Logiernächte in der Stadt Zürich über ein Jahr

Mehr zum Thema

Weitere Informationen