Global Navigation

Medienmitteilungen

Präsidialdepartement

11. Februar 2011

Frauenanteil in der Zürcher Kommunalpolitik

Untersuchung zu 40 Jahren Frauenstimmrecht in der Stadt Zürich

Im Jahr 1969, zwei Jahre vor der Einführung auf nationaler Ebene, erhielten die Frauen in der Stadt Zürich das kommunale Stimm- und Wahlrecht. Seither gewinnen sie regelmässig Sitze in Parlament und Regierung. Ab 1978 begannen die Frauen, sich in der Zürcher Kommunalpolitik zu etablieren. Von 1986 bis 1994 hat sich der Anteil nahezu verdoppelt. Grund dafür war der hohe Frauenanteil bei der SP. Seit 1986 gehören jeweils mehr als die Hälfte der Frauen im Gemeinderat der SP an, zwischen 1998 und 2002 waren es sogar zwei Drittel.

Die im Gemeinderat vertretenen Fraktionen lassen sich hinsichtlich ihres Frauenanteils in drei Gruppen einteilen, die ziemlich genau das Links-Rechts-Schema wiedergeben: AL, SP und Grüne hatten 2010 jeweils gut die Hälfte ihrer Plätzen an Frauen vergeben. Die CVP und GLP vergaben gut einen Drittel der Plätze an Frauen, FDP und SVP jeweils rund einen Viertel.

Beste Wahlchancen für Frauen auf Listen der SP und der GLP
Die Wahrscheinlichkeit, gewählt zu werden, kann ermittelt werden, indem die tatsächlich gewählten Personen mit jenen auf den Wahllisten verglichen werden. Es fällt auf, dass nur die von der SP und den Grünliberalen zur Wahl aufgestellten Frauen eher gewählt werden als ihre Parteikollegen. Auf der anderen Seite des politischen Spektrums steht die SVP: Nur jede achte der aufgestellten SVP-Frauen wurde gewählt. Falls Kandidaten nachrücken, kann sich dieses Bild während der Legislatur geringfügig verändern. Am geringsten war der Anteil der gewählten Frauen bei den Grünen, der Alternativen Liste und der CVP.

Weniger politische Beteiligung der Frauen
Seit der Einführung des Frauenstimmrechts ist die Beteiligung bei kommunalen und nationalen Wahlen fast kontinuierlich zurückgegangen. Während im Erwerbsalter die Unterschiede zwischen den Geschlechtern gering sind, beteiligen sich ältere Frauen gemessen an ihrem Bevölkerungsanteil seltener an den Wahlen.


Statistiken siehe angehängte Medienmitteilung

Weitere Informationen
Die Analyse «Frau Macht Politik – 40 Jahre politische Rechte für Frauen in der Stadt Zürich» ist im Internet verfügbar www.stadt-zuerich.ch/statistik oder kann bei Statistik Stadt Zürich als Broschüre bezogen werden (Preis 15 Franken).

 

Thema: Politik

Organisationseinheit: Statistik Stadt Zürich