Global Navigation

Medienmitteilungen

Der Stadtrat von Zürich

18. September 2013

Stadt Zürich ehrt Pfarrer Dr. Ernst Sieber

Der Stadtrat von Zürich hat heute an einer Feier im Stadthaus Pfarrer Dr. Ernst Sieber als Zeichen der Anerkennung für sein grosses, beispielhaftes gesellschaftliches Engagement mit dem Staatssiegel von Zürich geehrt. Pfarrer Sieber hat sich in den vergangenen Jahrzehnten unermüdlich für am Rand stehende Mitbürgerinnen und Mitbürger eingesetzt.

Vor fünfzig Jahren, im «Seegfrörni-Winter» 1963, lancierte Pfarrer Dr. Ernst Sieber im Obdachlosenbunker am Helvetiaplatz seine erste Aktion für Obdachlose und Randständige. Vor 25 Jahren hat Pfarrer Sieber die nach ihm benannten Sozialwerke gegründet. Der Stadtrat von Zürich nimmt diese beiden Jahrestage zum Anlass, Pfarrer Sieber für sein grosses und beispielhaftes gesellschaftliches Engagement zu ehren.

Wo andere wegschauen, will Pfarrer Sieber hinschauen. Sein Verständnis und sein Mitgefühl für Menschen ohne Obdach und für Drogen- oder Alkoholabhängige sind einzigartig und verdienen Hochachtung. Zusammen mit seiner Frau Sonja Sieber-Vasalli und vielen Helferinnen und Helfern hat Pfarrer Ernst Sieber ein breites Angebot für Randständige in der Stadt und der Agglomeration Zürich geschaffen.

Für sein Lebenswerk und für seine Verdienste hat Stadtpräsidentin Corine Mauch heute an einer Feier im Stadthaus Pfarrer Dr. Ernst Sieber das Staatssiegel von Zürich überreicht.

Thema: Soziales

Organisationseinheit: Stadtrat