Global Navigation

Medienmitteilungen

Präsidialdepartement

18. März 2015

Markante Beschäftigungszunahme in der Stadt Zürich

Wachstum deutlich stärker als im Kanton und der Schweiz

Die Beschäftigung in der Stadt Zürich hat Ende 2014 einen neuen Höchststand erreicht. Die 387 600 Beschäftigten entsprechen einer Zunahme um 7000 oder 1,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Jede dritte Stelle in der Stadt Zürich ist eine Teilzeitstelle. Nach wie vor arbeiten Frauen häufiger Teilzeit als Männer.

Die Beschäftigtenzahl in der Stadt Zürich hat im Jahr 2014 um rund 7000 zugenommen. Dies entspricht einer Zunahme um 1,8 Prozent. Im Jahr 2013 war sie um lediglich 0,3 Prozent gewachsen. Im Kanton Zürich (ohne Stadt Zürich) betrug das Wachstum im Jahr 2014 nur gerade 0,4 Prozent, in der Schweiz insgesamt 1,0 Prozent. Dies geht aus den aktuellen Resultaten der Beschäftigungsstatistik des Bundesamts für Statistik hervor.

Frauen arbeiten häufiger Teilzeit

In der Stadt Zürich arbeiten 51 Prozent der Frauen Teilzeit. Bei den Männern sind es nur 20 Prozent. In anderen Regionen sind es mehr Frauen, aber noch weniger Männer: In der Schweiz arbeiten 55 Prozent der Frauen, aber lediglich 14 Prozent der Männer Teilzeit. Im Kanton Zürich ohne Stadt Zürich sind die Anteile ähnlich gross wie in der Schweiz insgesamt.

Gemäss der Schweizerischen Arbeitskräfteerhebung SAKE wünschen sich weitere rund 15 Prozent der Männer und 25 Prozent der Frauen eine Teilzeitstelle.

Dritter Sektor in der Stadt Zürich dominierend

92 Prozent der Stellen in der Stadt Zürich sind im dritten Sektor angesiedelt. Der zweite Sektor macht rund 8 Prozent aus, der erste Sektor ist verschwindend klein. In der Schweiz insgesamt dominiert ebenfalls der dritte Sektor. Allerdings macht er «nur» 73 Prozent der Beschäftigung aus. Der zweite Sektor ist in der Schweiz mit einem Anteil von 24 Prozent deutlich wichtiger als in der Stadt Zürich. Der erste Sektor macht immerhin knapp 4 Prozent der Beschäftigung aus. Der Kanton Zürich ohne die Stadt Zürich weist sehr ähnliche Anteile auf wie die Schweiz insgesamt.

Thema: Arbeiten

Organisationseinheit: Statistik Stadt Zürich