Global Navigation

Medienmitteilungen

Der Stadtrat von Zürich, Präsidialdepartement

30. September 2015

Stadtrat zeichnet Marktlücke GmbH mit Gleichstellungspreis aus

Die Marktlücke GmbH wird vom Stadtrat mit dem Gleichstellungspreis 2015 ausgezeichnet. Der Stadtrat würdigt damit das innovative und langjährige Engagement der Marktlücke GmbH für die Chancengleichheit von erwerbslosen Frauen. Der Gleichstellungspreis ist mit 20 000 Franken dotiert.

Erwerbslose Frauen haben oft einen steinigen Weg vor sich, wenn sie den Wiedereinstieg in die Arbeitswelt suchen. Verschiedene Faktoren wie Geschlecht, Alter, Migrationshintergrund oder Kinderbetreuung können sich als Stolpersteine herausstellen. Die Marktlücke bietet erwerbslosen Frauen ein praxisnahes und professionelles Förderprogramm in den unternehmenseigenen Abteilungen an. In der Arbeitswerkstatt in Altstetten, der Kantine Hermetschloo oder dem Verkaufslokal an der Schipfe können sie Arbeitserfahrung sammeln und fachliche Qualifikationen erwerben. Zudem erhalten die Frauen individuelle Unterstützung in Form von Bewerbungscoachings, Deutschkursen und Gesundheitsförderung.

Über den Stellenantritt hinaus

Jährlich nehmen dreissig bis vierzig Teilnehmerinnen am Programm teil. Sie werden von Mitarbeitenden aus der Sozialarbeit, der Agogik und der betriebsspezifischen Facharbeit professionell betreut und unterstützt. Die Mitarbeitenden der Marktlücke begleiten die Frauen auch nach einem Stellenantritt weiterhin. Sie übernehmen beispielsweise Vermittlungsaufgaben zwischen Arbeitgebenden und Teilnehmerinnen während der Probezeit. Damit stellt die Marktlücke den Übertritt der Teilnehmerinnen in den Arbeitsmarkt sicher.

Einzigartiges Engagement für Mütter

Das Förderprogramm der Marktlücke ist in seiner Form für Zürich einzigartig. Denn es richtet sich explizit nach den Bedürfnissen von Müttern, insbesondere auch von alleinerziehenden. Das tiefe Arbeitspensum zu Beginn des Programms ermöglicht auch Frauen mit Kindern den Einstieg sowie eine langsame Annäherung an die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die Kinder profitieren ebenfalls von der sozialen und beruflichen Integration ihrer Mütter, da sie dadurch bessere Startmöglichkeiten erhalten und sich besser in die Gesellschaft integrieren können.

Investition in die Zukunft

Der Stadtrat würdigt mit dem Gleichstellungspreis den Einsatz der Marktlücke für die soziale und berufliche Integration von erwerbslosen Frauen, insbesondere von erwerbslosen Frauen mit Kindern. Er erachtet das Förderprogramm der Marktlücke als wichtigen Beitrag für die Zukunft – nicht nur für die Frauen und deren Kinder, sondern ganz allgemein für die Stadt Zürich.

Der Gleichstellungspreis wird der Marktlücke GmbH vom Juryvorsitzenden, Stadtrat Daniel Leupi, an einer öffentlichen Feier am Montag, 16. November 2015, um 19.00 Uhr, im Stadthaus überreicht. Der Gleichstellungspreis ist mit 20 000 Franken dotiert.




Organisationseinheit: Stadtrat, Fachstelle für Gleichstellung