Global Navigation

Medienmitteilungen

Der Stadtrat von Zürich, Präsidialdepartement

13. Juni 2018

Höhere Unterstützung für das Startzentrum

Der Stadtrat beantragt dem Gemeinderat, die Unterstützung für die Genossenschaft Startzentrum um 30 000 Franken auf neu maximal 150 000 Franken pro Jahr zu erhöhen. Das Startzentrum hat sein Angebot letztes Jahr neu ausgerichtet und leistet weiterhin eine wichtige Starthilfe für Unternehmensgründerinnen und -gründer.

Das Startzentrum wurde 1999 von der Stadt Zürich in Zusammenarbeit mit mehreren Unternehmen und Stiftungen, den Gewerbeverbänden von Stadt und Kanton Zürich, der Zürcher Handelskammer sowie dem Kanton Zürich als Genossenschaft gegründet. Es ist heute ein zentrales Kompetenzzentrum, das mit seinem unentgeltlichen und unabhängigen Informations- und Beratungsangebot angehende und bereits gegründete Jungunternehmen unterstützt.

Seit seiner Neuausrichtung im Jahr 2017 konzentriert sich das Startzentrum auf die vertiefte Erstberatung von Jungunternehmen bei branchenspezifischen Unternehmensgründungen und auf die Wissensvermittlung zu industrie- und technologiespezifischen Geschäftsmodellen und Finanzierungsformen. Diese Fokussierung hat sich bewährt. Die Zahl der Beratungen ist deutlich angestiegen.

Der Stadtrat trägt dem Erfolg der Neuausrichtung, der gestiegenen Komplexität der Beratungen und dem hohen Nutzen des Startzentrums für das Jungunternehmertum in der Stadt Zürich Rechnung. Er beantragt dem Gemeinderat, den jährlichen Unterstützungsbeitrag für die Jahre 2019 bis 2023 von bislang maximal 120 000 Franken auf neu maximal 150 000 Franken zu erhöhen.




Thema: Bevölkerung

Organisationseinheit: Stadtrat, Präsidialdepartement, Bevölkerungsamt