Global Navigation

Medienmitteilungen

Präsidialdepartement

5. März 2018

Schweizer Filmpreis 2018: «Woche der Nominierten» in Zürich und Genf

Am 23. März findet die Preisverleihung der Schweizer Filmpreise 2018 in Zürich statt. Die «Woche der Nominierten» ist eine Rahmenveranstaltung der Filmpreise und dauert vom 19. bis 25. März. Im Filmpodium Zürich und in den Cinémas du Grütli in Genf werden zeitgleich sämtliche nominierten Filme in Anwesenheit der Filmschaffenden präsentiert.

Dieses Jahr werden insgesamt 26 Spiel-, Dokumentar-, Kurz- und Animationsfilme gezeigt. Ziel der Veranstaltung ist es, einer breiten Öffentlichkeit einen Einblick in die Vielfalt der Schweizer Filmszene zu geben.

«Best-of» Schweizer Film 2018

Die «Woche der Nominierten» bietet die einmalige Gelegenheit, die besten Schweizer Filme des vergangenen Jahres zu entdecken oder erneut zu geniessen. In konzentrierter Form wird ein Überblick zum aktuellen einheimischen Filmschaffen geboten. Der Eintritt am Wochenende ist gratis, unter der Woche beträgt er fünf Franken pro Film. Zwischen den Abendfilmen wird im Foyer des Filmpodiums ein Apéro offeriert, zu dem alle Besucherinnen und Besucher eingeladen sind.

Austausch mit Filmschaffenden

Ergänzend zum Filmprogramm stellen nominierte Filmschaffende ihre Produktionen vor und bieten dem Publikum die Möglichkeit zu einem direkten Austausch. Lisa Brühlmann, die mit ihrem Film BLUE MY MIND beim Schweizer Filmpreis gleich in sieben Kategorien ins Rennen geht, wird ihren Film am Montag, 19. März, präsentieren. Marcel Gisler mit seinem ebenfalls mehrfach nominierten Film MARIO wird am Mittwoch, 21. März, einen Einblick in die Entstehungsgeschichte seines Filmes geben. Auch die Regisseurinnen und Regisseure Silvio Soldini, Jacqueline Zünd und Cyril Schäublin sowie die Schauspielerinnen Monica Gubser, Mona Petri und Loane Balthasar stehen dem Publikum Rede und Antwort. Das Programm bietet zudem eine Begegnung mit dem Ehrenpreisträger Georges Schwizgebel, dem Doyen des Schweizer Animationsfilms. In einem speziell für die «Woche der Nominierten» programmierten Kurzfilmprogramm zeigen am Donnerstag, 22. März, Studierende der Filmschulen ZHdK (Zürich) und HEAD (Genf) ihre Werke.

Abwechselnd in Zürich und Genf

Der Schweizer Filmpreis ist ein Engagement des Bundesamts für Kultur. Die Stadt Zürich, der Kanton und die Stadt Genf unterstützen den Schweizer Filmpreis im Rahmen der Association «Quartz» Genève Zürich und organisieren die «Woche der Nominierten». Seit 2016 beteiligt sich auch der Kanton Zürich an deren Kosten. Der Schweizer Filmpreis wird abwechselnd in Zürich und Genf durchgeführt.

 




Thema: Kultur

Organisationseinheit: Kultur