Global Navigation

Statuten und Geschäftsordnung

1. Allgemeines

Die Schule Aegerten umfasst die Primarschule, die dazugehörigen Kindergärten und die Horte.
Der Begriff Eltern steht für alle Erziehungsberechtigten von Kindern, welche die Schule Aegerten besuchen. Die aufgeführten Bezeichnungen gelten sinngemäss für beide Geschlechter. Das Elternforum ist konfessionell, politisch und kulturell unabhängig und neutral.
Die Mitwirkung der Eltern ist freiwillig und ehrenamtlich.

2. Gesetzliche Grundlage

Die Schule Aegerten setzt die Elternmitwirkung durch die Bildung eines Elternforums um. Diese Geschäftsordung regelt die Umsetzung.
Die Elternmitwirkung stützt sich auf § 55 des Volksschulgesetzes des Kantons Zürich (VSG) vom 7.2.2005, die dazugehörigen Verordnungen und das Reglement der allgemeinen Elternmitwirkung der Stadt Zürich (Elternreglement Nr. 412.106).

3. Ziel und Zweck

Das Elternforum

  • unterstützt gegenseitige Kontakte auf Ebene der Klasse, der Stufe, des Jahrgangs, der Horte und der Schule, sowie innerhalb der Sprach- und Kulturgruppen mittels partnerschaftlicher Zusammenarbeit.
  • stützt die Zusammenarbeit von Eltern, Schulleitung und Lehrerschaft und baut somit Brücken zwischen Schule und Elternhaus.
  • fördert den Informationsfluss zwischen Schule und Elternschaft.
  • lädt Eltern aus allen Kulturkreisen ein, aktiv mitzuwirken.
  • hilft durch Kontakte zur Eltern- und Schülerschaft, allfällige Anliegen frühzeitig zu erkennen.
  • kann bei der Umsetzung von Projekten innerhalb des ihm zustehenden Rahmens mitwirken.
  • kann bei Schulentwicklungsthemen mitarbeiten oder angehört werden.
  • kann Elternbildungsveranstaltungen organisieren.

4. Abgrenzung

Folgende Bereiche sind von der institutionalisierten Elternmitwirkung ausgeschlossen:

  • Personelles
  • Unterricht, Methodik, Didaktik
  • Lehrplan, Lehrziele, Lehrmittel
  • Stundenpläne
  • Klassen- und Gruppenzuteilung
  • Schulaufsicht
  • Individuelle Schulprobleme von einzelnen Schülerinnen und Schülern
  • Einzelinteressen

5. Organisation

Das Elternforum besteht aus folgenden Organen:

  • Elternforum
  • Vorstand
  • evtl. Arbeits- und Projektgruppen

5.1 Organigramm des Elternforums

5.2 Elternforum

  • Das Elternforum trifft sich jeweils auf Einladung des Vorstands zu einer Vollversammlung vor den Herbstferien. An dieser Vollversammlung wird der Vorstand gewählt, resp. bestätigt.
  • Weitere Versammlungen sind möglich. 30 Elternteile können beim Vorstand schriftlich die Einberufung einer ausserordentlichen Vollversammlung verlangen.
  • Weitere Versammlungen können nach Bedarf in einer Klasse, in der Stufe, im Jahrgang, im Hort, auf Schulebene oder in einer Kulturgruppe stattfinden.
  • Der Zweck und die Ziele sowie die Aufgaben des Elternforums ergeben sich aus den Ziffern 3 und 5.3.
  • Wahlen und Beschlussfassungen des Elternforums werden mit einfacher Mehrheit der stimmberechtigten Anwesenden gefällt.
  • Die Versammlungen werden protokolliert.
  • Das Protokoll wird von den Stimmenzählern abgenommen.
  • Vertretungen der Schule nehmen beratend an den Versammlungen teil.

5.3 Aufgaben des Elternforums

Das Elternforum vertritt Anliegen und Vorschläge der Elternschaft in der Schule. Es trägt zur Förderung der Schulhauskultur bei.

Im Einzelnen kann das Elternforum in folgenden Bereichen mitwirken und die professionelle Arbeit der Schule unterstützen:

  • Unterstützung bei Schulveranstaltungen (z.B. Projektwoche, Sporttag, Schulbesuchstag, Schulfest)
  • Koordination der Elternmithilfe (z.B. Schulwegsicherung,
    Betreuungsangebote, Aufgabenbetreuung, Pausenkiosk, Homepage)
  • Organisation von Elternbildungsveranstaltungen (z.B. zu Schul- und Erziehungsfragen wie Lernen, Schullaufbahn, Ernährung, Sucht, Sexualität, Grenzen setzen, Gewalt)
  • Orientierungshilfe für neuzugezogene Familien mit schulpflichtigen Kindern
    Kontakte zu Eltern mit andersprachlichem Hintergrund

5.4 Vorstand

Der Vorstand setzt sich aus mind. 5 und maximal 7 demokratisch gewählten Eltern zusammen. Die Elterndelegierten stellen das Präsidium und das Vizepräsidium sowie einen Protokollführer.

Die Schule wird im Vorstand durch die Schulleitung und durch 1 bis 3 Delegierte des Schulteams vertreten. Die Vertretungen der Schule nehmen mit beratender Stimme an den Versammlungen teil. Sie werden durch die Schulkonferenz für ein Amtsjahr bestimmt.

5.5 Aufgaben des Vorstands

  • Konstituierung: Es wird das Präsidium, eine Stellvertretung, ein Protokollführer und ein Kassier bestimmt.
  • Administration des Elternforums
  • Organisation und Durchführung von Sitzungen des Vorstands, Versammlung des Elternforums
  • Protokollierung der Sitzungen und Versammlungen
  • Verantwortung für die Durchführung der Wahlen
  • Informieren der Eltern, Schulleitung und evtl. Aufsichtskommission über Aktivitäten des Vorstandes und des Elternforums
  • Rechenschaftslegung über die Verwendung der finanziellen Mittel
  • Koordination eigener Projekte
  • Repräsentation des Elternforums nach aussen in Absprache mit der Schulleitung
  • Ansprechs-, Diskussions- und Vernehmlassungspartner der Schulorgane
  • Mitarbeit im Planungsprozess der Schule und Vertretung der Elternschaft bei Vernehmlassungen

Der Vorstand trifft sich in der Regel einmal pro Quartal. Die Sitzungen werden protokolliert.
Bei Bedarf kann der Vorstand durch die Schulleitung und/oder die Delegierten des Schulteams in der Leitungsarbeit unterstützt werden.

6. Wahlen des Vorstands

Erstmals wird der Vorstand im Frühjahr 2010 für die Dauer von 1 ¼ Jahren gewählt. In den folgenden Jahren findet die Vollversammlung jeweils vor den Herbstferien statt und der Vorstand wird neu gewählt, resp. für ein weiteres Amtsjahr bestätigt. Die Amtsdauer beträgt ein Jahr. Wiederwahlen sind möglich.

Grössere Sprachgruppen sollen im Vorstand möglichst vertreten sein. Wählbar sind alle Eltern, deren Kindern die Schule Aegerten besuchen und die über ausreichende Deutschkenntnisse verfügen.

Ausgenommen sind Eltern, die in der Schule Aegerten angestellt oder in der zuständigen Kreisschulpflege tätig sind. Alle anwesenden Eltern sind stimmberechtigt.

7. Information

  • Ansprechpartner der Eltern sind die Vorstandsmitglieder.
  • Informationen über Aktivitäten und Beschlüsse werden durch den Vorstand im Einverständnis mit der Schulleitung an die Elternschaft weitergegeben.
  • An den Vorstandssitzungen informiert die Schulleitung über Aktualitäten in der Schule.

8. Projekt- und Arbeitsgruppen des Elternforums

Projekt- und Arbeitsgruppen können zur Durchführung von Aktivitäten und Projekten gebildet werden. Ein Mitglied des Vorstands sorgt für die Kommunikation zwischen Projekt - resp. Arbeitsgruppe und Vorstand. Die Teilnahme ist für alle Eltern, deren Kinder die Schule Aegerten besuchen, möglich. Es können auch Aussenstehende beigezogen werden.
Alle Eltern sind eingeladen, Ideen einzubringen.

Der/Die Schulsozialarbeiter/in und/oder ein Mitglied der Aufsichtskommission können zu Sitzungen und Versammlungen eingeladen werden.

9. Infrastruktur

Die Schulleitung stellt dem Elternforum Räumlichkeiten für Sitzungen und Aktivitäten kostenlos zur Verfügung.
Das Elternforum kann in Absprache mit der Schulleitung auf schulische Ressourcen (Kopierer, Papier, usw.) zurückgreifen und Verteilkanäle der Schule nutzen (Elternbriefe etc.).

10. Finanzen

Die Schule stellt dem Elternforum im Rahmen des Globalkredits einen Betrag zur Verfügung, über den das Elternforum verfügen kann.
Für zusätzliche finanzielle Unterstützung kann der Schulleitung bis Ende Kalenderjahr ein Antrag gestellt werden.

11. Überprüfung der Geschäftsordnung

Die Zweckmässigkeit der Geschäftsordnung Elternforum wird ab Frühling 2010 durch den Vorstand überprüft. Änderungen werden durch einfaches Mehr der Anwesenden angenommen und können der Schule beantragt werden. Der Antrag muss durch die Schulkonferenz gutgeheissen und durch die Kreisschulpflege genehmigt werden.
Das Elternforum wird an der Vollversammlung informiert.

12. Inkraftsetzung der Geschäftsordnung

Die vorliegende Geschäftsordnung wurde von der Schulkonferenz und der Schulleitung geprüft. Nach Genehmigung durch die Aufsichtskommission der Schule Aegerten tritt sie auf Frühjahr 2010 in Kraft.

Weitere Informationen