Global Navigation

Kooperationsschule Zürich Letzi

Die Schule Altweg arbeitet bereits seit Herbst 2002 in der Kooperationsschule Zürich Letzi eng mit der Pädagogischen Hochschule Zürich (PHZH) zusammen. Lehrpersonen, welche Studierende der PHZH in der Berufspraktischen Ausbildung betreuen, müssen eine Zusatzausbildung absolvieren.

Die Berufspraktische Ausbildung ist ein sehr wichtiger Bestandteil der Lehrerbildung und umfasst verschiedene Gefässe – von den ersten Praxistagen über längere Unterrichtspraktika bis hin zu den Lernvikariaten am Ende der Ausbildung.

Als Teil der Kooperationsschule Letzi kann die Schule Altweg von den Angeboten der Pädagogischen Hochschule Zürich – zum Beispiel von speziellen Weiterbildungsmöglichkeiten – profitieren. Zweifellos werden aber allein schon der Ausbildungsauftrag und die damit verbundene ständige Auseinandersetzung mit Unterrichts- und Schulfragen positive Auswirkungen für alle Beteiligten haben.

DHD l und DHD ll – Didaktisch Handeln und Denken

Für die Durchführung der Berufspraktischen Grundausbildung während des ersten Studienjahres sind die Kooperationsschulen zuständig. In der Schule Altweg betreuen verschiedene Lehrpersonen aus allen Stufen und Fachrichtungen die Studierenden (in der Regel sind es zwei Studierende pro Klasse) an je sieben Donnerstagen pro Semester und geben ihnen somit Gelegenheit, erste Erfahrungen im Unterrichten und in der Rolle der Lehrerin oder des Lehrers zu machen. Die Studierenden setzen sich dabei unter anderem auch mit der Frage nach der für sie geeigneten Zielstufe auseinander – eine entscheidende Voraussetzung für ihren weiteren Ausbildungsweg. Ausserdem erhalten die angehenden Lehrkräfte einen Einblick in das System Schule: Teamarbeit, Schülerpartizipation und viele andere Aspekte der Schulentwicklung werden thematisiert und besprochen.

P1 – Praktikum 1

Ein wichtiger Bestandteil der Berufspraktischen Grundausbildung bildet auch das Praktikum 1. Das P1 findet im Zwischensemester des ersten Studienjahres statt und wird seit dem Schuljahr 07/08 ebenfalls an einer Kooperationsschule absolviert. Zwei Studierende übernehmen jeweils im Januar während drei Wochen in einer Klasse der Kooperationsschule einen beträchtlichen Teil des Unterrichts. Die Klassenlehrperson ist während dieser Zeit als Praxislehrperson und Coach grösstenteils auch anwesend.

Weitere Informationen