Global Navigation

Denk-Wege

Programm zur Förderung personaler und sozialer Kompetenzen

Seit dem Schuljahr 2005/06 arbeitet die Schule Altweg mit dem Lehrmittel PFADE. Ab dem Juli 2018 heisst das Programm Denk-Wege. Dies ist ein Programm zur nachhaltigen Förderung von sozialen Kompetenzen bei Schülerinnen und Schülern im Kindergarten- und Primarschulalter. Es unterstützt eine gesunde und erfreuliche Entwicklung der Kinder und beugt Problemverhalten vor.

Bei Denk-Wege werden aktuelle Entwicklungen im Bildungswesen berücksichtigt, wie beispielsweise der Lehrplan 21 und die darin gezielt geförderten überfachlichen Kompetenzen. Gleichzeitig behält Denk-Wege die Grundprinzipien von PFADE bei.

Mit Denk-Wege wird in der Schule in sieben Themenbereichen gearbeitet:

  • Regeln und Manieren
  • Gesundes Selbstwertgefühl
  • Gefühle
  • Selbstkontrolle
  • Problemlösen
  • Freundschaften und Zusammenleben
  • Lern- und Organisationsstrategien (Mittelstufe)

Diese Themenbereiche werden auf allen Stufen aufgenommen und sukzessive vertieft.

Die Klassenlehrpersonen der Schule Altweg führen regelmässig Denke-Wege-Lektionen durch oder bauen Elemente von Denk-Wege in den Unterricht ein. Zusätzlich setzen sie Rituale wie etwa das «Kind der Woche», die zu Denk-Wege gehören, ein.

Die Wirksamkeit von Denk-Wege (vormals Pfade) ist belegt. Das Denk-Wege-Lehrmittel wird am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Zürich unter der Leitung von Dr. Rahel Jünger entwickelt.

Etliche der oben genannten Themenbereiche sind nicht nur in der Schule, sondern auch zu Hause bedeutsam. Soziale Fähigkeiten erlernt das Kind im Zusammenspiel der elterlichen und der schulischen Erziehung.

Weiterführende Informationen zu Denk-Wege finden Sie auf der Denk-Wege-Homepage.

Weitere Informationen