Global Navigation

Interview mit Sara, einer Pionierbiene

Sara war 2015/16 als 6.-Klässlerin als eine der allerersten Bienen im Chriesi unterwegs. Wir haben einige Fragen an sie, um herauszufinden, wie sie diese Aufgabe erlebt hat und welche Voraussetzungen zukünftige Chriesibienen erfüllen sollten. Vielen Dank, liebe Sara, für deinen Einsatz!

.

.

.

.

Sara, Warum hast du dich als Chriesibiene gemeldet? Was hat dich an dieser Aufgabe interessiert?

Die Zusammenarbeit und der Ideenaustausch mit den Lehrern fand ich interessant.

.

Für welche Schülerinnen und Schüler ist die Aufgabe als Chriesibiene geeignet? Was sollten sie können und gerne machen, wenn sie sich als Chriesibiene engagieren wollen?

Die Kinder solten Interesse und Freude daran haben und damit rechnen, dass sie Verantwortung übernehmen müssen.

.

Haben die Chriesibienen viel zusätzliche Arbeit mit ihrem Bienenauftrag? Müssen sie viel Zeit in dieses Aufgabe investerien?

Die Bienenaufträge und -sitzungen sind regelmässig, aber nehmen nicht so viel Zeit in Anspruch.

.

Die Chriesibienen gibt es ja noch nicht so lange. Welche Aufgaben habt ihr in eurer Amtszeit bisher erledigt?

Wir gingen uns vorstellen, machten verschiedene Umfragen  in den Klassen und sammelten Ideen und Anliegen der Schüler.

.

Was sind die nächsten Aufgaben, die die Chriesibienen in Angriff nehmen werden?

Wir werden in den Klassen das Blatt "Chriesiweg-Ideen-Projekte" vorstellen und erklären.

Weitere Informationen