Global Navigation

Musikalische Elementarerziehung (MEZ)

Für Kinder in der 1. und 2. Primarklasse.
Durch Singen, Bewegen, Musizieren, aktives Hören und Lesen lernen die Schülerinnen und Schüler, mit Melodie, Rhythmus, Klangfarbe, Form und Ausdruck in der Musik umzugehen. Sie werden empfänglich für die emotionalen Qualitäten in der Musik und können sich so in verschiedene Stimmungen einfühlen. Der Unterricht findet in Halbklassen statt.

Was beinhaltet der MEZ-Unterricht?

  • Im 1. Jahr: Einführung in die elementaren Grundlagen der Musik
  • Erwerben erster musikalischer Grundbegriffe und Kennenlernen von Musikstilen und Komponisten
  • Im 2. Jahr: Kennenlernen verschiedener Musikinstrumente
  • Beratung durch die Musiklehrperson bei der Entscheidung für einen weiterführenden Musikunterricht

Der MEZ-Unterricht ist in die Volksschule integriert und findet daher während der normalen Schulzeiten statt.

Einblick in den Unterricht

Alle Kinder der ersten und zweiten Klassen besuchen die musikalische Grundausbildung. Dabei lernen sie ganz unterschiedliche Sachen.

Mit diesem Beitrag möchten wir ihnen einen Einblick geben in den spannenden Unterricht.



Einige Kinder spielen Kniegeigen, ein Instrument, dass nur noch in wenigen Schulen geübt wird. Die eine Schülerin spielt auf dem Klavier und eine zweite Schülerin sieht man Geige spielen. Es erinnert an ein kleines Orchester.

Die Schülerinnen und Schüler der 2. Klasse haben das Stück in einer Doppellektion einstudiert und haben dabei viel gelernt.

«Die andere Gruppe hat mit dem Rhythmik- Material, sehr viel Konzentration und Ausdauer die fachlichen und überfachlichen Kompetenzen gemäss Lehrplan21 geübt».

Weitere Informationen

Mehr zum Thema