Global Navigation

Projekte

Viel Mut und Courage im Untermoos

Die Erzählnacht 2017 – eine gelungene Premiere an der Schule Untermoos

«Mutig, mutig!» Unter diesem Motto fand am 10. November die Schweizer Erzählnacht 2017 statt. Mutig waren sie tatsächlich, die rund 270 Kinder, die sich an diesem dunklen, regnerischen Abend auf dem Schulhof Untermoos versammelten. Und ziemlich aufgeregt.
Mut hat viele Gesichter
Für seine Meinung einstehen, gegen Ungerechtigkeiten kämpfen, den Sprung ins Ungewisse wagen oder sich seinen Ängsten stellen: Mut hat viele Gesichter – und manchmal erfordert der Alltag eine gehörige Portion davon. Von Pippi Langstrumpf bis Ronja Räubertochter, von gruseligen Gespenstergeschichten zu spannenden Detektivstories: Zusammen mit Heldinnen und Helden der Kinder- und Jugendliteratur liessen sich die Kinder und Erwachsenen mit vollem Engagement dazu inspirieren, Courage zu zeigen.
Eine gelungene Premiere für alle Beteiligten
Die Schweizer Erzählnacht ist ein Leseförderungsprojekt des Schweizerischen Instituts für Kinder- und Jugendmedien SIKJM in Koordination mit Bibliomedia Schweiz und UNICEF Schweiz, und wurde in diesem Jahr zum ersten Mal auch an der Schule Untermoos durchgeführt. Mit grossen Erfolg: Die Zahl der Anmeldungen lag weit über den Erwartungen des Organisationsteams um Xenia Tränkle; dank der 17 Eltern, die sich als Vorlesende zur Verfügung gestellt hatten, standen viele spannende Geschichten zur Auswahl. „Wir sind begeistert vom grossen Engagement“, so Tränkle. „Ganz besonders hat uns gefreut, dass sich so viele Eltern zum Vorlesen gemeldet haben.“ Verpflegt wurden Klein und Gross in der Pause mit Kuchen aus den Backstuben der Elternrat-Mitglieder – und dann hiess es: auf in neue Abenteuer!

Flohmarkt, 30. Juni 2017

Fleissiges Feilschen für ein Kinderlächeln

Alle zwei Jahre verwandelt sich der Pausenplatz der Schule Untermoos in einen bunten Bazar: Schülerinnen und Schüler unterstützt von ihren Klassenlehrper¬sonen, Gross und Klein, Eltern und Zugewandte feilschten um jeden Preis. Auch in diesem Jahr hat sich das Engagement sehr gelohnt. Denn: Der Erlös aller Verkäufe und Spenden, über 3587 Franken, kommen der Theodora Stiftung zugute.


Punkt 15 Uhr eröffnete ein frohes Flötenkonzert und die Begleitworte von Schulleiter Alexander Müller den Flohmarkt 2017. Teddys, Puppen, Quitschentchen, Autos in allen Grössen, Lese- und Bilderbücher, diverse Familienspiele, Puzzles, neuwertige Fussballschuhe und Inline-Skates: Sie alle warteten sorgfältige arrangiert auf ihre nächsten Besitzer oder Besitzerin, denen sie Freude bereiten würden. Dahinter standen die Primarschüler und –schülerinnen einem Einsatzplan folgend und boten ihre Verkaufswaren feil.


An diesem prächtigen Junitag waren die kleinen und grossen Gäste in Scharen herbeigeströmt. Sie flanierten, durchforsteten das reiche Angebot, verhandelten und versuchten frühzeitig ihre Lieblingsstücke zu ergattern. Ein- und Zweifränkler, Fünflieber wurden mit aufgerissenen Kinderaugen bei ihren Begleitpersonen erbettelt, um das Objekt der Begierde zu erstehen. Das frohe Treiben war für einen guten Zweck: Der Erlös aller Verkäufe sowie Spenden, über 3587 Franken, gehen an die Theodora Stiftung. Die Stiftung Theodora verfolgt seit 1993 das Ziel, das Leiden von Kindern im Spital und in spezialisierten Institutionen durch Freude und Lachen zu lindern. Professionelle Artisten, sogenannte Traumdoktoren, besuchen die Kinder im Spital, um Ihnen Momente der Freude, der Abwechslung und des Lachens zu schenken.


Auch für Unterhaltung und kulinarische Höhepunkte war gesorgt. Kids jeden Alters massen sich beim Ball- und Ringwerfen, Gruppenski-Stolpern oder beim Beherrschen kurioser Gefährte. Bei so viel Aktivität meldete sich bei allen der Hunger und Durst: Die Kids erhielten vom Elternrat der Schule Untermoos eine Glacé, einen Hot-Dog und Sirup spendiert. Die grossen Gäste taten sich am reichhaltigen Buffet gütlich, das sie in die verschiedenen Ecken dieser Welt entführte und Gelegenheit für einen gemütlichen Austausch bot.


Ein herzliches Dankeschön geht an alle Eltern, die für die schmackhaften Beigaben fürs Buffet sorgten und mit ihren Spenden Hotdogs, Glacé und Getränke subventionierten. An die Mitglieder des Elternrats, die das Buffet und die Spielte organisierten und zusammen mit weiteren engagierten Freiwilligen betreuten. Vielen Dank auch an die 2. Klasse Gerth/Gerth und die 3. Klasse Fischer/Mancuso für die flotten Flötenkonzerte. Besonderer Dank gebührt der Schulleitung (Alex Müller und Ursula Obermayr) und allen Lehrpersonen für die Realisierung des Anlasses sowie Martin Nussbaum (Hausdienst) für die Hilfe beim Planen und Bereitstellen aller nötigen Materialien.
Elefteria Xekalakis Matthys, Mitglied des Elternrats Schule Untermoos

Faszination Bildschirm

Referentin: Gabi Woerlen, Eltern- und Erwachsenenbildnerin, Entwicklungspsychologische Beratung

Vortrag «Faszination Bildschirm»

In der diesjährigen Elternweiterbildung des Elternrats der Schule Untermoos widmete sich die Eltern- und Erwachsenenbildnerin Gabi Woerlen theoretisch und praktisch dem Umgang mit den neuen Medien. Sie ging auf folgende Fragen ein: Kinder machen immer mehr virtuelle und immer weniger reale Erfahrungen. Was bedeutet das für die Entwicklung von Kindern? Inwiefern hat übermässiger Bildschirmkonsum einen negativen Einfluss auf wichtige Kompetenzen wie Konzentrationsfähigkeit, Impulskontrolle und Frustrationstoleranz? Was bedeutet «übermässig», wie viel ist zu viel, wer setzt die Grenze und vor allem wie?

Weiterführende Information finden sich in den Anhängen (Handout und Kurzprotokoll). Das Referat fand grossen Anklang und wurde aus Platzgründen in den Singsaal des Schulhauses Kappeli verlegt.

 

Elefteria Xekalakis Matthys, 16. April 2017, Mitglied des Elternrats Schule Untermoos

Besuchsmorgen, 21. März 2017

Der Elternrat schenkt Kaffee und Tee aus, geht auf Fragen der Besuchenden ein und pflegt einen angeregten Austausch.     

Sommerfest im Schulhaus Untermoos, 24. Juni 2016

Strahlende Gesichter bei strahlendem Sonnenschein

Alle zwei Jahre organisiert der Elternrat der Schule Untermoos ein Sommerfest für Gross und Klein, Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrpersonen. Dank der Mithilfe von vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern wird dieses zu einem fröhlichen Beisammensein mit viel Action, Spass und Genuss beim Tanzen, Spielen und Essen.


Einmal mehr strömten die Gäste in Scharen an diesem heissen Junitag auf den Pausenplatz des Schulhauses Untermoos.  Für Unterhaltung und kulinarische Höhepunkte war gesorgt. Kids jeden Alters tanzten zu den fetzigen Rhythmen in der Disco im Singsaal. Es wurde gebastelt und geschminkt: Ein prächtiger chinesischer Drache entstand aus den bemalten Papptellern begeisterter Kinderkünstler. Bunte Gesichter, mal als feenhafte Wesen, wilde Raubtiere oder als Comic-Helden huschten über den Platz. Wo das Auge hinschaute, massen sich begeisterte  Sportskanonen beim Ballwerfen, Gruppenski-Stolpern oder beim legendären Schwingen.

Wohl überwog der Durst bei diesen tropischen Temperaturen. Der Hunger meldete sich bei den Wildfängen nach so viel Aktivität dann doch. Zuckerwatte und Hotdogs wurden daraufhin mit Freuden verschlungen. Und: Das reichhaltige Buffet entführte auch die übrigen hungrigen Gäste in die verschiedenen Ecken dieser Welt und bot Gelegenheit für einen gemütlichen Schwatz.
Ein herzliches Dankeschön geht an alle Eltern, die für die schmackhaften Beigaben fürs Buffet gesorgt und mit ihren Spenden Hotdogs, Zuckerwatte und Getränke subventioniert haben. An die Mitglieder des Elternrats, die das Fest von A bis Z organisiert und zusammen mit weiteren engagierten Freiwilligen betreut haben. Vielen Dank auch an die Streetdance-Klasse für ihre schwungvolle Tanz-Aufführung und an die Djembé-Klasse für ihre Trommelwirbel. Besonderer Dank gebührt der Schulleitung für die Unterstützung des Anlasses sowie Martin Nussbaum (Hausdienst) für die Hilfe beim Planen und Bereitstellen aller nötigen Materialien.

Elefteria Xekalakis Matthys, Mitglied des Elternrats Schule Untermoos
 

Flohmärkte

2011 und 2013 organisierte der Elternrat gemeinsam mit dem Lehrerkollegium der Schule Untermoos einen Flohmarkt. Der Verkaufserlös wurde an eine Schule in Nepal gespendet.

Weitere Informationen