Global Navigation

Beratung und Information

Die Stiftung Pro Senectute ist die grösste private Organisation in der Schweiz, die sich in den Dienst der älteren Generation stellt: Pro Senectute Kanton Zürich.

Bei Konflikten im privaten Umfeld und in Institutionen (beispielsweise Alters- oder Pflegezentren) berät und schlichtet die Unabhängige Beschwerdestelle für das Alter: www.uba.ch.

Die Stiftung für Betagtenhilfe Stadt Zürich berät, begleitet und besucht ältere Menschen.

Wohnen im Alter

Die Beratungsstelle Wohnen im Alter  berät betagte Menschen, deren Angehörige und Personen aus dem Umfeld bei Fragen zum Wohnen, zur Betreuung, und zur Pflege im Alter. Sie vermittelt alle Wohn- und Pflegemöglichkeiten, die von der Stadt Zürich angeboten werden:

  • 2000 Wohnungen der Stiftung Alterswohnungen der Stadt Zürich
  • 2000 Appartements der Alterszentren Stadt Zürich
  • 1600 Wohn- und Pflegeplätze der Pflegezentren der Stadt Zürich
  • 500 Wohn- und Pflegeplätze in privaten Heimen mit einer Leistungsvereinbarung mit der Stadt Zürich

Die Beratungsstelle Wohnen im Alter unterstützt mit ihrem Angebot klick 60plus bei der Wohnungssuche im Internet.

Entlastung im Alltag

Die Beratungsstelle Wohnen im Alter informiert über Unterstützungsangebote zu Hause und Stationäre Unterstützungsangebote.

Zusätzlich gibt das Gesundheits- und Umweltdepartement die praktische Broschüre heraus: Selbstständig zu Hause wohnen - Einfache Hilfen, die den Alltag erleichtern.

Anlaufstelle Stadtärztlicher Dienst

Die Anlaufstelle Stadtärztlicher Dienst vermittelt als Drehscheibe zu den ambulanten psychosozialen und medizinischen Unterstützungsangeboten des Gesundheits- und Umweltdepartements. Sie nimmt Gefährdungsmeldungen entgegen bei beobachteter geistiger oder psychischer Veränderung, z. B. Altersdemenz, Verwahrlosung, drohender Exmission, Fremd- oder Selbstgefährdung von Personen im Umfeld.

Mobilität

Kurse zur Mobilität

Spannende Kursangebote rund um unser tägliches Unterwegssein - für Menschen über 50 Jahren mit mobil sein - mobil bleiben.

Fahrdienste / Vergünstige Taxifahrten

Freiwillige des SRK Kanton Zürich fahren mit dem eigenen Auto betagte, rekonvaleszente und in der Mobilität eingeschränkte Menschen von Zuhause zum Arzt, warten dort und bringen sie sicher wieder zurück. Diese Dienstleistung bietet der Fahrdienst Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Zürich.

AHV-BezügerInnen mit kleinem Einkommen können bei ProMobil einen Ausweis für ermässigte Taxifahrten beziehen.

Für dauerhaft gehbehinderte Personen bietet Tixi Zürich gegen eine Jahresmitgliedschaft im Verein vergünstigte Fahrten in der Stadt Zürich und in verschiedenen Gemeinden innerhalb des ZVV an. Der Tixi Fahrdienst steht auch Personen mit einem ProMobil-Ausweis offen. 

Selbstbestimmt alt werden

Patientenverfügung und Vorsorgeauftrag

Mit dem neuen Erwachsenenschutzrecht können Sie sicherstellen, dass Ihr Wille respektiert wird, wenn Sie nicht mehr selbst entscheiden können, beispielsweise wegen Krankheit oder Unfall. Informationen dazu finden Sie im Wegweiser/Rechtsfragen und beim Gesundheits- und Umweltdepartement.

Was tun im Todesfall?

Das Bestattungs- und Friedhofamt der Stadt Zürich informiert und berät in allen Fragen rund um die Bestattung.

Was zu tun ist im Todesfall erfahren Sie beim Zivilstandsamt der Stadt Zürich.

Testament

Im Kanton Zürich ist das Gericht für die Eröffnung von Testamenten und Erbverträgen zuständig.

Formulare, Checklisten, Merkblätter sowie Erklärungen zu Nachlassplanung und Erbgangssicherung finden Sie auf der Webseite des Bezirksgerichts Zürich.

Weitere Informationen