Eltern & Kinder

Information und Beratung

Schwangerschaft & Geburt

Alle Informationen für Eltern zu Anmeldung der Geburt, Familienname, Bürgerrecht usw. erhalten Sie beim Zivilstandsamt: Informationen für Eltern.

Schwangerschafts- und Informationssprechstunden bieten das Stadtspital Triemli und das Universitätsspital Zürich an.

Säuglinge & Kleinkinder

Mütter- und Väterberatung

Für Fragen im Alltag mit Kleinkindern von 0 bis 5 Jahren stehen Ihnen in der Stadt Zürich die Quartierberatungsstellen der Mütter- und Väterberatung in der Stadt Zürich zur Verfügung.

Beratungsstellen in anderen Gemeinden im Kanton Zürich: Mütter- und Väterberatung im Kanton Zürich.

Zürich mit Kindern

Die Broschüre «Zürich mit Kindern» gibt einen Überblick über wichtige Angebote für Familien mit Kindern im Vorschul- und Schulalter.

Familienleben – Erziehungsberatung

Kinder- und Jugendhilfe

Fühlen Sie sich im Alltag mit Ihren Kindern überfordert?
Möchten Sie sich in Erziehungsfragen von einer Fachperson beraten lassen?
Die Sozialen Dienste bieten im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe Beratung und Unterstützung für Eltern und Familien an. Melden Sie sich für ein erstes Beratungsgespräch im Sozialzentrum Ihres Quartiers.

Die Pro Juventute - Elternberatung unterstützt Mütter und Väter mit ihren Kindern. Sie bietet per Telefon und online rund um die Uhr Beratung zu Alltagssituationen und Unterstützung in Krisen an.

Psychologische Beratung, Krisenintervention und Therapie für werdende Eltern und Familien mit Babys und Kleinkindern: Mütterhilfe Zürich.

Die Beratungsstelle Pinocchio berät Familien bei allen Schwierigkeiten im täglichen Zusammenleben und innerhalb ihres sozialen Bezugsnetzes. Vorschul- und Primarschulalter.

Eltern von kranken und behinderten Kindern finden spezialisierte Beratungs- und Anlaufstellen unter «Adresslisten von Beratungsstellen für Eltern».

Beratung für Familien

Siehe Seite «Frauen & Männer», Absatz «Familie» 

Akute Krisensituationen

In akuten Krisen ist der Elternnotruf telefonisch rund um die Uhr erreichbar. Er bietet aber auch Beratung per Email, Einzel- und Familiengespräche und Elterngruppen zu verschiedenen Erziehungsfragen an.
Elternnotruf: 0848 35 45 55

Fachstelle Elternschaft und Unterhalt

Die Fachstelle Elternschaft und Unterhalt der Sozialen Dienste berät unverheiratete Eltern und regelt Vaterschaft, Unterhalt und Elternrechte. Sie berät auch Mütter und Väter, die ein im Scheidungsurteil oder Unterhaltsvertrag vereinbartes Sorgerecht oder einen Unterhaltsbeitrag einvernehmlich neu regeln möchten.

Alleinerziehende / Einelternfamilien

Der Schweizerischer Verband alleinerziehender Mütter und Väter SVAMV setzt sich für die Rechte von Einelternfamilien ein und vernetzt alleinerziehende Mütter und Väter.

Elternbildung

Die Fachschule Viventa bietet Elternbildungskurse zu verschiedensten Themen des Familien- und Erziehungsalltags an.

Weitere Elternbildungsangebote im Kanton Zürich finden Sie auf der Webseite des Amts für Jugend- und Berufsbildung.

Kinderbetreuung

Informationen zu Kinderbetreuung

Die Anlaufstellen Kinderbetreuung beraten Familien bei der Suche nach einem geeigneten Betreuungsplatz. Sie kennen die Ressourcen im Quartier und vernetzen die verschiedenen Beteiligten.

Bis Ende 2017 werden die Anlaufstellen in den Quartieren schrittweise geschlossen. Für Auskünfte zu Kinderbetreuung können sich die Eltern telefonisch an das Informationszentrum Sozialdepartement wenden.

Informationen für Eltern 

Stadt Zürich
Informationszentrum Sozialdepartement
Kontaktformular

Betreuungsplatz suchen

Sie suchen einen Kitaplatz? In der Internetplattform Kinderbetreuung der Stadt Zürich finden Sie Kitas in Ihrem Quartier.

Kitas in der ganzen Schweiz finden Sie auf der Suchplattform kitaclub.ch.

Tagesfamilien

Betreuungsplätze in Tagesfamilien vermittelt die Tagesfamilienbetreuung der Stiftung GFZ (Gemeinnützige Frauen Zürich).

Wochen- oder Dauerbetreuungsplätze für Kinder, die nicht (dauernd) bei ihren Eltern leben können, vermittelt die Fachstelle Pflegekinder der Sozialen Dienste.

Schulergänzende Betreuungsangebote

Ab Kindergarten- und Schulalter bietet das Schul- und Sportdepartement schulergänzende Kinderbetreuung im Hort an.

Betreuungskosten

Beiträge an Kinderbetreuungskosten für familien-/schulergänzende Kinderbetreuung: Informationen zum Vorgehen, Subventionsantrag bestellen

Stundenweise Betreuungsangebote

Verschiedene regelmässige oder spontane Betreuungsangebote bieten z.B. die Gemeinschaftszentren in den Quartieren an: Stundenweise Betreuungsangebote, Spiel- und Chrabbelgruppen

Kinderbetreuungsangebote im Kanton Zürich

Über die familienergänzenden Kinderbetreuungsangebote im Kanton Zürich gibt die Webseite lotse-zh.ch des Amts für Jugend- und Berufsbildung Auskunft.

Babysitter

Adressen von BabysitterInnen-Vermittlungsstellen und Entlastungsangeboten für Eltern finden Sie unter «Adresslisten Kinderbetreuung».

Kurzfristige Entlastung und Kinderbetreuung in familiären Notfällen

KBH – Kinderbetreuung zu Hause

Die «KBH – Kinderbetreuung zu Hause» ist ein Angebot des Schweizerischen Roten Kreuzes Kanton Zürich. Vom SRK ausgebildete Betreuerinnen betreuen die Kinder, wenn Eltern krank oder überfordert sind, bis sich die Notsituation beruhigt hat oder eine Anschlusslösung gefunden ist. Das Angebot richtet sich insbesondere an Familien mit geringen finanziellen Möglichkeiten. Betreut werden gesunde Kinder bis 12 Jahre, in der Regel Montag bis Freitag zwischen 07.00 und 19 Uhr.

Weitere kurzfristige Entlastungsangebote finden Sie auf der Adressliste «Kinderbetreuung in familiären Notfällen».

Eltern & Kinder: Adressliste zu Kinderbetreuung in familiären Notfällen

Kinder- und Jugendheime

Die Internetplattform heiminfo.ch bietet einen Überblick über die Kinder- und Jugendheime in der Deutschschweiz und ermöglicht eine gezielte Suche nach verschiedenen Kriterien.

Vielfältige stationäre, teilstationäre und begleitende Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien führt die zkj Stiftung Zürcher Kinder- und Jugendheime

Finanzielles

Alimenteninkasso / Alimentenbevorschussung

Die Alimentenstelle der Sozialen Dienste Zürich unterstützt Personen mit Wohnsitz in der Stadt Zürich bei der Bevorschussung von Kinderalimenten sowie beim Inkasso von Kinder- und/oder Ehegattenalimenten. Zudem leistet die Alimentenstelle Überbrückungshilfen für Unterhaltsbeiträge während der Dauer der Vaterschaftsregelung.

Beiträge an Betreuungskosten (Subventionierte Kita-Plätze)

In der Stadt Zürich wohnhafte Eltern können einen Subventionsantrag stellen. Aufgrund der wirtschaftlichen Verhältnisse berechnet die zuständige Abteilung des Schul- und Sportdepartements einen so genannten «Beitragsfaktor». Dieser dient zur Berechnung des Elternbeitrags auf allen von dieser Familie genutzten subventionierten Plätzen, auch in unterschiedlichen Betreuungseinrichtungen. Die subventionierten Kita-Plätze sind auf Kitas in der ganzen Stadt verteilt. Mehr Information, Online-Beitragsrechner, Subventionsantrag bestellen.

Beiträge an Ausbildungskosten

Städtische Stipendien werden nach der Abklärung bei der kantonalen Stipendienberatung berechnet. Sie verstehen sich zusätzlich zu Beiträgen der Eltern, zu finanziellen Eigenleistungen, zu kantonalen Ausbildungsbeiträgen und zu Leistungen von anderen gesetzlich Verpflichteten.

Die Stipendienberatung des Laufbahnzentrums informiert und berät Sie zu Fragen der Ausbildungsfinanzierung. 

Kindergarten & Schule

Kindergarten

Der Besuch des Kindergartens ist in der Stadt Zürich für alle Kinder ab 4 bis 5 Jahren obligatorisch und unentgeltlich. Eltern erhalten im Februar per Post eine Anmeldung für den Kindergarten für den Schuljahresbeginn im August desselben Jahres. Informationen über Eintrittsalter, Anmeldung, Standorte usw. erhalten Sie im Schul- und Sportdepartement.

Primar- und Sekundarschule

Im Anschluss an den Kindergarten oder die Grundstufe besuchen die Kinder 6 bzw. 5 Jahre die Primarschule.

An die Primarschule schliesst die dreijährige Sekundarschule an.

Übertritt von der Volksschule in weiterführende Ausbildungen / Berufswahl

Das Laufbahnzentrum begleitet Jugendliche bei der Berufswahl / der Suche nach einer Ausbildung mit persönlicher Beratung, es bietet umfassende, aktuelle Informationen zu Berufen und Ausbildungen und Informationsveranstaltungen für Jugendliche an und unterstützt sie bei der Lehrstellensuche

Unterstützung für Eltern von Jugendlichen im Berufswahlalter

Eine gute Zusammenarbeit zwischen Schule und Eltern sowie Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor, damit die Berufswahl von Jugendlichen gelingt. Bei Bedarf berät und begleitet das Laufbahnzentrum Zürich deshalb auch die Eltern von Jugendlichen im Berufswahlalter: Veranstaltungen und Seminare für Eltern.  

Mittelschule (Gymnasium)

Bei guten Leistungen ist nach 6 Jahren Primarschule oder nach der 2. oder 3. Sekundarklasse ein Übertritt in eine Mittelschule möglich.

Fremdsprachige Schulen / Privatschulen

Eine Adressliste der fremsprachigen / zweisprachigen Schulen und Kindergärten im Kanton Zürich finden Sie auf der Webseite der kantonalen Standortförderung.

Das Volksschulamt des Kantons Zürich publiziert die Liste aller staatlich bewilligten Privatschulen in der Stadt und im Kanton Zürich.

Freizeitangebote / Begegnungsmöglichkeiten

Spielanimation & Kindertreffpunkte

Spielanimationen und Kindertreffpunkte richten sich an Kinder im Vorschul- und Schulalter. Ausgebildete Animatorinnen und Animatoren leiten die Kinder an und unterstützen sie beim freien Gestalten und Spielen.

Ferienangebote für Kinder und Jugendliche

Während der Schulferien steht Kindern und Jugendlichen eine Vielfalt an Aktivitäten und Kursen zur Auswahl: Feriensportkurse des Schul- und Sportdepartements

Die soziokulturellen Institutionen der Stadt Zürich bieten in den Schulferien ebenfalls Ferienaktivitäten für Kindergarten- und Schulkinder.

Günstige Familienferien und Ferien für Kinder in Not: Kovive: Kinder- und Jugendlager, Ferien bei Gastfamilien

Eltern & Kinder: Adressliste Familienferien / Ferien für Kinder und Jugendliche

Kinderschutz und Kinderrechte

Sie sorgen sich um das Wohl eines Kindes in Ihrem Umfeld?

Wenden Sie sich bitte an das Sozialzentrum, das für den Wohnort des Kindes zuständig ist. Dort werden Sie beraten. Die Fachpersonen Kindesschutz beurteilen die Situation und klären den Handlungsbedarf.