Global Navigation

Frauen & Männer

Beratungsstellen für Frauen

Die Beratungsstelle für Frauen des Evangelischen Frauenbunds Zürich efz berät Frauen z.B. in Krisen, bei Schwierigekeiten in der Familie, nach der Scheidung, aber auch in Budget- oder Rechtsfragen. Soziale Tarife.

Die Zürcher Frauenzentrale bietet Weiterbildung, Laufbahnberatung und Coaching für Frauen an, z.B. die berufliche Standortbestmmung "KickOff". Sie berät Frauen und Familien in rechtlichen und Budgetfragen. Soziale Tarife.

Die Beratungsstelle Infodona berät Migrantinnen und Migranten in verschiedenen Sprachen und zu allen Fragen des Alltags.
 

Frauen – Adresslisten von Beratungsstellen

Adresslisten für Frauen zu Sozial-, Rechts- und Krisenberatung/Krisenintervention, Sexualität und Schwangerschaft.

Gewaltbetroffene Frauen / Opferhilfe

Die Beratungs- und Informationsstelle bif für Frauen – gegen Gewalt in Ehe und Partnerschaft ist eine vom Kanton Zürich anerkannte Opferhilfeberatungsstelle. Sie bietet Krisenintervention, psychologische, Sozial- und Rechtsberatung und vermittelt Frauen an zuständige Stellen weiter.

Die «frauenberatung:sexuelle gewalt» bietet Krisenberatung, psychologische und juristische Beratung, Begleitung im Strafverfahren und vermittelt Fachpersonen. Sie ist eine vom Kanton Zürich anerkannte Opferhilfeberatungsstelle. 

Die Opferberatung Zürich steht Opfern von häuslicher oder sexueller Gewalt bei. Sie berät auch Opfer von anderen Straftaten, Opfer im Strassenverkehr oder von Zwangsmassnahmen. Die Beratungen sind kostenlos und vertraulich.

Gewaltbetroffene Migrantinnen finden Beratung und Unterstützung bei der FIZ Fachstelle Frauenhandel und Frauenmigration.

Frauenhäuser bieten gewaltbetroffenen Frauen sofortige Unterkunft und Hilfe an, in der Stadt Zürich im Frauenhaus Zürich Violetta, schweizweit in den Frauenhäusern Schweiz.

Frauen – Beratungsstellen für gewaltbetroffene Frauen

Beratungsstellen für Männer

Die Beratungsstelle Infodona berät Migrantinnen und Migranten in verschiedenen Sprachen und zu allen Fragen des Alltags.

Ein Themenschwerpunkt der Beratungs- und Informationsstelle «mannebüro züri» ist der Umgang mit häuslicher Gewalt. Täter werden darin unterstützt, ihr gewalttätiges Verhalten zu ändern. Das mannebüro züri leistet als Fachstelle für Männer- und Bubenarbeit auch Prävention, z.B. an Schulen.

Beratung für Männer in Trennungs- und Scheidungsfragen leistet die Beratungsstelle «mannschafft», die sich für die Rechte von Vätern engagiert, z.B. für ein gemeinsames Sorgerecht.

Gewaltbetroffene Jungen und Männer

erhalten kostenlose Beratung und Unterstützung bei der Opferberatung Zürich.

Partnerschaft

Heirat und Konkubinat

Brautleute melden ihren Heiratswunsch im Zivilstandsamt der Stadt Zürich an. Sie finden alle Informationen zu den erforderlichen Dokumenten, Terminen usw. auf der Webseite des Zivilstandsamts.

Gleichgeschlechtliche Paare können ihre Partnerschaft beim Zivilstandsamt eintragen lassen.

Die Zürcher Frauenzentrale bietet einen Muster-Konkubinatsvertrag an (Kosten: CHF 25.-) und berät Paare, die einen Konkubinatsvertrag abschliessen möchten.

Muster-Konkubinatsverträge und Informationen für Konkubinatspaare finden Sie auch auf konkubinat.ch.

Informationen zu Güterrecht und Ehevertrag finden Sie auf der Webseite der Gerichte Zürich > Themen > Ehe und Familie.

Informationen für binationale Paare und interkulturelle Familien finden Sie auf binational.ch.

Familie

Familienberatung im Sozialzentrum

Eltern, die im Familienalltag oder Elternalltag an Grenzen stossen, können sich an die Familienberatung im zuständigen Sozialzentrum wenden.

Familienwegweiser

Orientierungshilfe für Eltern und Fachpersonen zu allen wichtigen sozialen und familienbezogenen Themen finden Sie auf dem Familienwegweiser der Pro Familia Schweiz.

Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Die Fachstelle UND setzt sich für eine partnerschaftliche Aufteilung von Erwerbs- und Familienarbeit ein. Sie berät auch Paare und Einzelpersonen.

Regelung von Vaterschaft und Unterhalt

Die Fachstelle Elternschaft und Unterhalt der Sozialen Dienste berät nicht verheiratete Eltern bei der gesetzlichen Regelung von Vaterschaft und Unterhalt.

Adoption

Die Fachstelle Pflegekinder der Sozialen Dienste informiert und berät Paare, die ein Kind adoptieren möchten. Je nachdem, ob es sich um eine internationale, nationale oder die Adoption eines Stiefkinds handelt, sind unterschiedliche Behörden zuständig.

Paar- und Familienberatung

Die Paarberatung Zürich, die Zentralstelle für Ehe- und Familienberatung und die Zürcher Frauenzentrale beraten Paare, die sich in einer Krise Unterstützung holen möchten, auch in Budget- und rechtlichen Fragen.

Beratung für Familien, die an der Armutsgrenze leben:

Caritas Familienberatung

Weitere Beratungsstellen für Paare und Familien finden Sie unter Partnerschaft & Familie – Adresslisten.

Trennung / Scheidung

Scheidungsverfahren

Die Webseite der Gerichte Zürich, Ehe und Familie bietet übersichtliche Informationen, Merkblätter und Musterkonventionen an. Eine Scheidung auf gemeinsames Begehren kann direkt an das Bezirksgericht gerichtet werden. Bei Uneinigkeit über die Scheidung, kann diese nur aus schwerwiegenden Gründen eingeklagt werden. Andernfalls ist ein zweijähriges Getrenntleben zwingend. Das Getrenntleben kann im Eheschutzverfahren geregelt werden, falls z.B. Unterhaltspflichten festgelegt werden müssen.

Änderung der Unterhaltsbeiträge

Eltern mit Wohnsitz in der Stadt Zürich, die einvernehmlich eine Änderung der Unterhaltsbeiträge, die im Scheidungsurteil oder Unterhaltsvertrag festgelegt wurden, vereinbaren möchten, können sich an die Fachstelle Elternschaft und Unterhalt der Sozialen Dienste wenden. 

Bevorschussung und Inkasso von Unterhaltsbeiträgen

Für die Bevorschussung und das Inkasso von Unterhaltsbeiträgen ist die Alimentenstelle der Sozialen Dienste zuständig.

Beratung in schwierigen Lebenssituationen

Stiftung Kirchlicher Sozialdienst Zürich

Finanzielle Sorgen, Unsicherheit am Arbeitsplatz, Überforderung im Umgang mit Ämtern, Schwierigkeiten in der Familie - Sie wissen nicht mehr, wo Ihnen vor lauter Problemen der Kopf steht?

Die Stiftung Kirchlicher Sozialdienst Zürich berät Sie in schwierigen Lebenssituationen und sucht zusammen mit Ihnen nach Lösungswegen.

Die Dargebotene Hand – Telefon 143

Die Dargebotene Hand ist mit ihrem Gesprächsangebot rund um die Uhr eine erste Anlaufstelle nicht nur für Menschen in schwierigen Lebenslagen, sondern auch für solche mit alltäglichen Sorgen.

Kontakt per Telefon, Mail oder Chat unter www.zuerich.143.ch

Weitere Angebote finden Sie unter Adresslisten Sozialberatung & Selbsthilfe, Adressen von Paar-/Familienberatungsstellen im Absatz «Familie».

Sich selber helfen

Im Selbsthilfecenter Zürich finden Sie Gruppengesprächsangebote zu ganz unterschiedlichen Themen.

Vernetzten Sie sich in Ihrer Nachbarschaft. Die Nachbarschaftshilfen Stadt Zürich führen Menschen zusammen: Engagierte Frauen und Männer und hilfesuchende Nachbarinnen und Nachbarn.

Fachstelle für Gleichstellung der Stadt Zürich

Die Fachstelle für Gleichstellung der Stadt Zürich engagiert sich für die Chancengleichheit der Geschlechter – für die Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt Zürich und für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zürcher Stadtverwaltung. Sie berät Einzelpersonen, Institutionen und Firmen in Gleichstellungsfragen, organisiert Veranstaltungen und Weiterbildungen und verfügt über eine Fachbibliothek.
 

Weitere Informationen