Global Navigation

Gemeinsam zum Plan B

Veranstaltung

Jugendberatung Zürich-Nord, Baumackerstrasse 18, 8050 Zürich
  • Ideal für: Jugendliche
  • Eintritt: Gratis

Wie weiter, wenn es mit dem Übergang aus der Sekundarstufe in die Berufswelt oder in eine weiterführende Schule nicht geklappt hat?

Innerhalb einer Gruppe von Gleichaltrigen können Jugendliche und junge Erwachsene erleben, wie andere ihre Blockaden überwinden und für sich passende Lösungen finden. Dies verringert nicht nur mögliche Schamgefühle. Die Unterstützung durch Gleichaltrige stärkt die Betroffenen auch darin, sich als selbstwirksam zu erleben.

Inhalt 

  • Sich mit eigenen Zielen und Wünschen auseinandersetzen
  • Sich der eigenen Stärken bewusst werden
  • Neue Wege und berufliche und soziale Perspektiven entdecken

Zielgruppe

16- bis 25-Jährige, die den Übergang aus der Sekundarstufe in die Berufswelt oder eine weiterführende Schule nicht geschafft haben und die bereit sind, sich in einer Gruppe unterstützen zu lassen. Nicht geeignet ist die Gruppe für Jugendliche und junge Erwachsene, die akut psychisch krank oder von Suchtmitteln abhängig sind.

Daten

Die Gruppe findet am 3. September, 10. September, 17. September und 24. September 2020 jeweils donnerstags am Nachmittag von 14.00 bis 16.30 Uhr statt.

Kosten

Das Angebot ist für städtische Jugendliche und junge Erwachsene kostenlos.

Leitung/Kontakt 

Cécile Bürdel Müller, Psychologin FH, Jugendberatung der Stadt Zürich
Stavros Georgiadis, Coach, Psychologe FH, Team «Coaching 16:25»

Anmeldung 

Bis 31. Juli 2020 per E-Mail an jugendberatung@zuerich.ch oder telefonisch über 044 412 83 50


Ort
Jugendberatung Zürich-Nord
Baumackerstrasse 18
8050 Zürich
Kontaktformular