Global Navigation

Pflegefamilien

Einem Kind in der Stadt Zürich ein zweites Zuhause geben.

Zweites Zuhause

Pflegekinder brauchen ein zweites Zuhause, wenn sich ihre leiblichen Eltern nicht mehr oder nicht mehr angemessen um sie kümmern können; sei dies aufgrund psychischer oder physischer Belastungen.

Ebenso vielfältig wie die Gründe einer Platzierung, sind auch die möglichen Betreuungsformen für ein Pflegekind: ob ein Entlastungsplatz, ein Wochen- oder Dauerplatz, ein Wochenend- und Ferienplatz das Richtige ist für ein Kleinkind oder eine Jugendliche, wird von Situation zu Situation und unter Einbezug aller Beteiligten entschieden.

Pflegefamilien sollen und dürfen genauso vielfältig sein, wie es unterschiedliche Familienformen gibt. Ob verheiratet oder unverheiratet, gleichgeschlechtlich oder andersgeschlechtlich, Einzelperson oder Familie, kinderlos oder mit Kindern: Das Wichtigste ist, dass das Pflegekind in ein passendes und gutes Umfeld kommt.

Die Fachstelle Pflegekinder vermittelt und begleitet Pflegekinder und -jugendliche und deren Pflegefamilien in der Stadt Zürich.

Vielfältige Betreuungsformen

Dauerplatz

Bei der Dauerpflege lebt das Kind vollzeitlich in der Pflegefamilie, weil die Eltern die Pflege und Erziehung ihrer Kinder nicht bewältigen können. Die Platzierung in eine Pflegefamilie bietet die Möglichkeit im familiären Rahmen neue Erfahrungen zu sammeln und wie alle anderen Kinder aufzuwachsen.

Wochenplatz

Die Wochenpflege umfasst eine regelmässige Pflege und Erziehung eines Kindes in einer Pflegefamilie. Die Wochenpflege ergänzt die Pflege und Erziehung des Kindes durch die Eltern, wenn diese ihre Verantwortung nur teilweise übernehmen können oder sie dient der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Ein Wochenpflegeverhältnis liegt vor, wenn das Kind mindestens 4 Nächte pro Woche bei den Pflegeeltern lebt und sich somit sein Lebensmittelpunkt in der Pflegefamilie befindet.

Entlastungsplatz

Das Kind wird regelmässig tageweise, manchmal auch nachtsüber – z.B. zwei Tage pro Woche inkl. einer Übernachtung – von einer Pflegefamilie betreut. Die Platzierung dient der Entlastung der Eltern. Im Unterschied zu einem Tagesplatz besteht bei einem Entlastungsplatz eine psychische oder soziale Belastung in der Herkunftsfamilie.

Kontaktplatz

Das Kind lebt vollzeitlich in einem Heim und wird für Ferienaufenthalte (auch nur einmalig) oder regelmässig an den Wochenenden in einer Pflegefamilie mit Wohnsitz in der Stadt Zürich betreut.

Kurzzeitplatz

Kurzzeitpflege ist die Platzierung von Kindern während eines zeitlich absehbaren Ausfalls der sorgeberechtigten Eltern oder der Pflegeeltern (z.B. wegen Krankheit, Kur, Entbindung, Ferienentlastung).

Fort- und Weiterbildung für Pflegeeltern

Sie interessieren sich für eine Fort- und Weiterbildung oder für Fachliteratur zum Thema Pflegekinder?
Die Fachstelle Pflegekinder ermöglicht Pflegeeltern mit Wohnsitz in der Stadt Zürich eine anteilsmässige Übernahme von Fortbildungskosten durch die Stadt Zürich. Ausgenommen sind Pflegeeltern von Familienplatzierungsorganisationen oder der Stiftung GFZ (Gemeinnützige Frauen Zürich) 

Gut zu wissen

  • Pflegekinder im Sinne des Gesetzes sind Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Altersjahr, deren Pflege und Erziehung für länger als einen Monat anderen Personen als den Eltern anvertraut sind.
  • Pflegeeltern, auch Verwandte, die ein Kind in Dauerpflege nehmen, benötigen eine Bewilligung. Betreuen die Pflegeeltern das Kind unentgeltlich, benötigen sie eine Bewilligung, wenn das Pflegeverhältnis länger als zwei Monate dauert.
  • Die Bewilligung für Pflegeverhältnisse in der Stadt Zürich erteilt die Fachstelle Pflegekinder nach Abklärung des Pflegeplatzes.
  • Die Pflegefamilien werden während der ganzen Zeit ihres Engagements begleitet und beraten. Im Rahmen ihres gesetzlichen Auftrags werden die Pflegeeltern von den Fachpersonen auch regelmässig besucht.
  • Manche Pflegekinder verbringen regelmässig z.B. einen Nachmittag oder ein Wochenende in der Herkunftsfamilie.

Pflegeeltern werden?

Möchten Sie sich zur Verfügung stellen und einem Kind vorübergehend oder für längere Zeit ein zweites Zuhause geben?

Dann bitten wir Sie, uns das Formular ausgefüllt zurückzuschicken.

Kontakt

Stadt Zürich
Soziale Dienste
Fachstelle Pflegekinder
Albisriederstrasse 328
8047 Zürich
Kontaktformular

Weitere Informationen