Global Navigation

Tagesplatz in einer Tagesfamilie

Tagesfamilien betreuen ein Kind oder mehrere Kinder bei sich zu Hause. Die Betreuungszeiten werden individuell ausgestaltet und dienen den Eltern, Beruf und Familie vereinbaren zu können.

Tagesfamilienbetreuung

In der Stadt Zürich ist die Stiftung GFZ (Gemeinnützige Frauen Zürich) für die Tagesfamilienbetreuung zuständig. Sie berät und unterstützt Sie bei der Suche nach einer geeigneten Tagesfamilie.

Umfasst die Betreuung mindestens 25 Stunden pro Woche?

Neu beaufsichtigt die Krippenaufsicht der Stadt Zürich Tagesfamilien in der Stadt Zürich, in denen die Kinder regelmässig mindestens 25 Stunden pro Woche betreut werden.

Meldepflicht

Ist Ihr Betreuungsangebot meldepflichtig?

  • Falls Sie für mindestens 1 Kind Betreuung während mehr als 25 Stunden pro Woche gegen Entgelt anbietet (nicht massgeblich ist, ob die Betreuung am Tag oder in der Nacht erfolgt).
  • Die Meldepflicht gilt auch für Verwandte und Bekannte, die Tageskinder (gegen Entgelt) betreuen.
  • Die Meldepflicht gilt für die Betreuung von Kindern unter 12 Jahren.
  • Die regelmässige Betreuung eines Kindes in einer Tagesfamilie darf 60 Stunden pro Woche nicht überschreiten und maximal während 3 Nächten pro Woche erfolgen.
  • Es können höchstens 6 Tageskinder gleichzeitig betreut werden. Auch Kinder, welche ausschliesslich den Mittagstisch (11.30 – 13.30 Uhr) besuchen, werden mitgezählt. Die eigenen Kinder und Kinder, welche zu Besuch weilen werden nicht mitgezählt.
  • Kinder bis zum vollendeten 18. Lebensmonat belegen eineinhalb Plätze (neben 1 Kind unter 18 Monate können max. 4 weitere Kinder gleichzeitig betreut werden).

Ab 61 Stunden oder vier Übernachtungen pro Woche ist stets eine Bewilligung als Pflegefamilie (Art. 4 PAVO) nötig, auch wenn das betroffene Kind zwischen den Übernachtungen Zeit mit seinen Eltern oder Personen aus deren Umfeld verbringt. Im Übrigen erfolgt die Abgrenzung zwischen Kitas und Tagesfamilien anhand der Höchstzahl angebotener Plätze.

Seit 1. August 2020 ist die Verordnung über die Tagesfamilien und Kindertagesstätten in Kraft. Sie regelt den Vollzug der Bestimmungen zu den Tagesfamilien. Tagesfamilien – im Sinne der Pflegekinderverordnung (PAVO) des Bundes – sind Betreuungspersonen, die regelmässig gegen Entgelt Kinder im eigenen Haushalt betreuen (Art. 12). Für die Stadt Zürich nimmt ab 2022 die Krippenaufsicht Stadt Zürich die Aufsicht wahr. Betreuungspersonen in Tagesfamilien betreuen Kinder auf privater Basis oder als Mitarbeitende einer Tagesfamilienorganisation. 

Bitte melden Sie die Betreuung (mind. 25 Stunden pro Woche) bei der Krippenaufsicht der Stadt Zürich.

Möchten Sie eine Tagesfamilie werden?

Die Stiftung GFZ (Gemeinnützige Frauen Zürich) sucht laufend Tagesmütter oder Tagesväter.

Kontakt

Stadt Zürich
Soziale Dienste
Fachstelle Pflegekinder
Albisriederstrasse 328
8047 Zürich
Kontaktformular

Weitere Informationen