Global Navigation

Für Kitas

Mehr als jedes zweite Kind in der Stadt Zürich unter fünf Jahren besucht eine Kindertagesstätte (Kita, Kinderkrippe). Mit über 95% Anteil am Gesamtangebot in der Stadt leisten private Trägerschaften einen Grossteil dieser Aufgabe. Hier finden diese Unterstützung.

Aktuelle Informationen für Kitas zum Coronavirus

Die öffentliche Hand finanziert Ausfallentschädigung von Betreuungseinrichtungen

Der Regierungsrat hat in seiner Verordnung für Kinder von Eltern mit systemrelevanten Berufen Betreuungsplätze vorgesehen. Diese Verordnung ist bis Ende April gültig. 
Per 1. Mai 2020 wird diese empfohlene Einschränkung aufgehoben. Ab diesem Zeitpunkt stehen die Betreuungsplätze somit wieder allen Eltern offen. Es ist davon auszugehen, dass das Betreuungsangebot spätestens ab dem 11. Mai 2020 (voraussichtliche Wiedereröffnung der öffentlichen Schulen) wieder vollumfänglich zur Verfügung steht und von allen Eltern in Anspruch genommen werden kann.

 

Finanzielle Unterstützung für Kitas

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 20. Mai 2020 die Verordnung über die Abfederung der wirtschaftlichen Auswirkungen der Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus (Covid-19) auf die institutionelle familienergänzende Kinderbetreuung beschlossen. Privat geführte Kindertagesstätten (Kitas), Horte sowie Tagesfamilienorganisationen sollen für den coronabedingten Ausfall von Elternbeiträgen durch die öffentliche Hand entschädigt werden. Die Ausfallentschädigung deckt hundert Prozent der entgangenen Betreuungsbeiträge nach Vornahme bestimmter Abzüge. Im Kanton Zürich wird sich der Kanton neben den Gemeinden zur Hälfte an den Kosten der Ausfallentschädigung beteiligen. Demnach übernehmen Bund, Kanton und Gemeinden je einen Drittel der Kosten. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Bildungsdirektion.

Das AJB ist für die Abwicklung der Ausfallentschädigungen zuständig und definiert auch die relevanten Voraussetzungen dafür. Entsprechend sind die bisher gültigen Rahmenbedingungen der Stadt Zürich nicht mehr relevant. Das AJB wird den Betrag für die totalen Finanzhilfen für ihre Kitas verfügen. Die Vorausfinanzierung der Stadt Zürich wird für die Auszahlung durch den Kanton angerechnet werden. Falls die Vorausfinanzierung der Stadt Zürich höher war als die verfügten Finanzhilfen wird die Stadt nach dem Abschluss der Abrechnung mit dem Kanton allfällige Überschüsse von den Trägerschaften zurückfordern.

WICHTIG: Wenn Sie eine Vorfinanzierung der Ertragsausfälle von der Stadt Zürich erhalten haben, müssen Sie ein Gesuch beim AJB einreichen. Wenn Sie kein Gesuch einreichen, muss der gesamte Betrag der Vorfinanzierung an die Stadt Zürich zurückgezahlt werden.

 

Erläuterungen zur Gesuchseinreichung

Es muss für jede Institution (Kita mit Bewilligung, Tagesfamilienorganisation) bis zum 17.7.2020 ein Beitragsgesuch eingereicht werden. Dazu muss zwingend das folgende Gesuchsformular verwendet werden.

Beitragsgesuch Ausfallentschädigung

Das ausgefüllte Excelformular und die Beilagen müssen bis zum 17.7.2020 elektronisch (E-Mail) an kitaszuerich [at] ajb.zh.ch eingereicht werden. Zusätzlich ist ein unterzeichneter Ausdruck des Blattes «Zusammenfassung und Unterschrift» per Post einzureichen an:

Amt für Jugend und Berufsberatung
Prov. Zentralstelle Ausfallentschädigung
Dörflistrasse 120
8090 Zürich

Einreichefrist ist der 17. Juli 2020 (Poststempel oder Eingang E-Mail massgebend). Auf zu spät eingereichte Gesuche kann nicht eingetreten werden. Das AJB hat eine provisorischen Zentralstelle zur Abwicklung der Ausfallentschädigung eingerichtet. Bei Fragen stehen Ihnen Rosita Fontana und Nicole Kiefer, provisorische Zentralstelle zur Abwicklung der Ausfallentschädigung, kitaszuerich [at] ajb.zh.ch, +41 43 259 96 43, gerne zur Verfügung.

Kontakte betreffend Coronavirus und Kitas

Bei Fragen zur Finanzierung erreichen Sie die provisorische Zentralstelle zur Abwicklung der Ausfallentschädigung unter +41 43 259 96 43 oder kitaszuerich [at] ajb.zh.ch.

Bei Fragen zum Betrieb erreichen Sie die Krippenaufsicht unter +41 44 412 64 45.

Weitere Informationen

Kontakt