Global Navigation

Kinderbetreuung – Alternativen zur Kita

Medienmitteilung

Mit einem Handbuch will das Sozialdepartement Eltern und anderen Interessierten helfen, sich in der Kinderbetreuung zu engagieren.

7. Juli 2009

Die Familien in der Stadt Zürich haben ganz unterschiedliche Bedürfnisse, was die familienergänzende Kinderbetreuung betrifft. Um die Breite und Flexibilität des Angebots zu fördern, publiziert das Sozialdepartement ein Handbuch mit dem Titel «Kinderbetreuung – Alternativen zur Kita». Es richtet sich an Eltern und andere Interessierte, die sich in der Kinderbetreuung ausserhalb der Kitas engagieren möchten. Auch soll es Fachleuten in den Quartieren als Hilfsmittel dienen, um auf Fragen von Eltern bezüglich Angebot und Möglichkeiten kompetent Auskunft geben und Unterstützung bieten zu können.

Das Handbuch hilft, in der Vielfalt von Möglichkeiten die geeignete Betreuungsform zu finden, und legt dar, worauf im Einzelnen zu achten ist und wo weitere Hilfestellung erhältlich ist. Behandelt werden einerseits Gruppenangebote wie Chrabbel- und Eltern-Kind-Gruppen, in denen die Kinder in Anwesenheit der Eltern betreut werden, oder Spielgruppen. Andererseits kommen auch Betreuungsarrangements in Familien zur Sprache, beispielsweise Tagesfamilien oder Modelle der Kinderbetreuung im Tausch. Mit Ausnahme der Tagesfamilien zeichnen sich die vorgestellten Betreuungsformen dadurch aus, dass kaum gesetzliche Auflagen bestehen, wodurch sie durch engagierte Eltern oder sonstige Interessierte in den Quartieren unkompliziert selbst organisiert und geführt werden können. Sie ermöglichen den Eltern in erster Linie Freiräume, Entlastung und Kontakte, teilweise auch eine Berufstätigkeit. Die Kinder profitieren von Anregungen und gemeinsamem Spielen.

Bezugsadresse
Die Publikation kann zum Preis von 15 Franken bestellt werden bei bestellungen.sd@zuerich.ch, 044 412 61 11.
Sie kann auch kostenlos als pdf heruntergeladen werden.

Weitere Informationen