Global Navigation

Mit den «Pickeltouren» die Oper und mehr entdecken

Medienmitteilung

Am Mittwoch, 1. September 2010, starten die «Pickeltouren» mit den jungen Stadtführungen durch Zürich in die Herbstsaison. Ziel ist es, damit an den grossen Erfolg der ersten Saison anzuknüpfen. Neu im Programm ist unter anderem ein Blick hinter die Kulissen des Opernhauses.

25. August 2010

In der neuen Saison zeigen junge Menschen auf zehn öffentlichen Spaziergängen Ausschnitte aus ihrem Alltag. Das Angebot umfasst sechs thematisch unterschiedliche Führungen und richtet sich an Interessierte jeden Alters.

Neu betritt der Nachwuchs des Zürcher Opernhauses die Pickeltourenbühne. Auf dem Rundgang durch die Zürcher Kulturinstitution am Bellevue zeigen die Lernenden des Opernhauses dem Publikum ihre Arbeitsplätze in Werkstätten, Büros oder in der Küche und erzählen dabei von ihren Tagen und Nächten in der Nähe des Scheinwerferlichts. Neben den neuentwickelten Touren bietet das Programm weitere Themen wie Urban Art, Geocaching oder Shopping.

Die Lancierung der Pickeltouren im Frühling 2010 stellte sich als ausserordentlicher Erfolg heraus, was sich unter anderem in den Besucherzahlen niederschlug. Fast alle der 14 öffentlichen Führungen waren ausgebucht und von spannenden Begegnungen geprägt. Das Publikum nutzte neugierig und interessiert die Möglichkeit, Einblicke in verschiedene Aspekte eines jungen Zürcher Alltags zu gewinnen. Darüber hinaus besuchten neben zahlreichen Schulklassen und Firmen auch Jugendarbeitende sowie Lehrer- und Lehrerinnenteams die Führungen in geschlossenen Gruppen.

Das neue «Pickeltouren»-Programm ist im Internet unter www.stadt-zuerich.ch/pickeltouren aufgeschaltet oder kann unter Telefon 044 365 34 59 bestellt werden.

Weitere Informationen