Global Navigation

Quartierzentrum Aussersihl: Erweiterte Suche nach einer privaten Trägerschaft

Medienmitteilung

Spätestens bis im Jahr 2012 soll das Quartierzentrum Aussersihl in eine private Trägerschaft überführt werden. Weil sich bislang keine quartiernahe Trägerschaft finden liess, wird das Kontraktmanagement des Sozialdepartements bereits Ende August die Suche auf weitere gemeinnützige Organisationen ausdehnen.

25. Mai 2010

Seit der Eröffnung im Jahr 2004 wird das Quartierzentrum Aussersihl in der Bäckeranlage von den Sozialen Diensten Zürich geführt. Bis Ende 2012 soll das Quartierzentrum in eine private Trägerschaft überführt werden. Bei der Suche lag der Fokus primär auf einer quartiernahen Trägerschaft.

An einer Veranstaltung Ende Januar 2010 informierten die Sozialen Dienste interessierte Personen aus dem Quartier über die Anforderungen und Rahmendbedingungen für die Übernahme des Betriebs. Da sich keine der teilnehmenden Personen und Gruppierungen die Bildung einer privaten Trägerschaft vorstellen konnte, wird bereits im Sommer dem Kontraktmanagement des Sozialdepartementes die Aufgabe übergeben, eine gemeinnützige Organisation als Trägerschaft zu finden.

Das Quartierzentrum Aussersihl hat sich in den vergangenen fünf Jahren zu einem beliebten Treffpunkt der Bevölkerung entwickelt. Als Begegnungs- und Identifikationsort bietet es Räume für quartierbezogene Aktivitäten, Veranstaltungen und Kurse. Das Zentrum verfügt über einen grossen Saal (151m2) mit Kleinküche und Stuhllager und zwei kleinere Räume
(je 42m2). Das Restaurant B ist nicht Bestandteil der Übernahme des Betriebs.

Weitere Informationen